close
lumiform
LumiformAudits & Prüfungen per App
App herunterladenApp herunterladen

Checkliste für die Aufzugsinbetriebnahme

Eine Checkliste für die Inbetriebnahme von Aufzügen zielt darauf ab, die Aufzugsspezifikationen klar zu beschreiben und die Fahrqualität des Aufzugs genau zu messen. Diese Checkliste enthält allgemeine Informationen über die Messungen der Aufzugsfahrqualität und deren Grenzen, um den Nachweis zu erbringen, dass der Aufzug seine Funktion erfüllt. Beginnen Sie mit der Angabe des Aufzugstyps, der Kapazität, der Nenngeschwindigkeit und mehr, und untersuchen Sie dann den Aufzugsschacht und die Grube, den Maschinenraum, die Aufzugskabine und die Kontrollstation.
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Verabschiede dich von Papier-Checklisten!

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen
  • Reduziere die Prüfzeit um 50%
  • Decke mehr Probleme auf und löse sie 4x schneller
  • Wähle von mehr als 5.000 von Experten geprüften Vorlagen aus

Digitalisiere jetzt dieses Papierformular

Registriere dich kostenlos auf lumiformapp.com und führe Prüfungen über unsere mobile App durch

  • Reduziere die Prüfzeit um 50%
  • Decke mehr Probleme auf und löse sie 4x schneller
  • Wähle von über 4000 Experten-geprüften Vorlagen aus
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra
App StorePlay Store

Checkliste für die Aufzugsinbetriebnahme

Aufzugs-Inbetriebnahme-Checkliste

Allgemein

Aufzug-Typ

Kapazität (Person/Belastung)

Nenngeschwindigkeit (m/s)

Gesamtzahl der Eingänge

Standort des benannten Einreisepunkts

Spezifizieren Sie

Bediente Etagen

Lage des Maschinenraums

Abmessungen der Aufzugskabine (Breite x Tiefe x Höhe)

Bemessungs-Versorgungsspannung (kW)

Art des Schutzes gegen unkontrollierte Autobewegungen

Spezifizieren Sie

Geschwindigkeitsbegrenzer

Geschwindigkeitsbegrenzer (muss vom Zentrifugaltyp sein, der bei einer Geschwindigkeit von mindestens 115 % der Nenndrehzahl arbeitet, wobei die Mittel zur Einstellung des Geschwindigkeitsbegrenzers versiegelt sein müssen)

Fangvorrichtung für die Aufzugskabine (muss durch ihren eigenen Geschwindigkeitsbegrenzer ausgelöst werden, wobei die Auslösung von Fangvorrichtungen, die elektrisch, hydraulisch oder pneumatisch arbeiten, nicht zulässig ist)

Betrieb des Geschwindigkeitsbegrenzers (Motor- und Bremssteuerkreise müssen vor oder gleichzeitig mit der Auslösung des Reglers geöffnet werden)

Aufzugsschacht & Grube

Stopper (müssen an den Enden der Führungsschienen vorgesehen werden)

Führungsschienen und Befestigung

Führungsschuhe

Tragseilabschluss einschließlich Ausgleichskette/-seil

Laufende Kabel (müssen während der Fahrt ordnungsgemäß und ohne Verdrehung oder Knick befestigt sein)

Puffer

Funktion der Verriegelung zwischen Notfalltüren und elektrischer Sicherheitseinrichtung

Funktion der Tauchpumpe in der Elevatorgrube

Sauberkeit und Trockenheit der Aufzugsgrube

Aufzug-Maschinenraum

Der Motortyp entsprach dem genehmigten Dokument

Vorkehrungen zum Schutz von Treibscheiben, Riemenscheiben und Kettenrädern

Seismische Sensoren (müssen in der Lage sein, die Primärwelle und die Sekundärwelle eines Erdbebens zu erkennen und den Schutz gegen Erdbeben gemäß Abschnitt C14.10 des GS zu gewährleisten) mit akustischem und visuellem Alarm auf der Überwachungskonsole

Bestimmungen für den Betrieb nach der Spannungseinspeisung

Digitale Multifunktionsmessgeräte installiert

Maschinenraumloser Aufzug

Abschließbarer Aufzugsausrüstungsschrank mit Flügeltüren außerhalb des Aufzugsschachts zur Unterbringung von Steuerungen, Geräten, Tafeln und Einrichtungen, der nur für befugte Personen zugänglich ist und ohne Schlüssel von außen abgeschlossen werden kann und einen Warnhinweis trägt

Ein Fenster des Bedienfeldes zur Beobachtung von Überdrehzahlregler und Motorbremse.

Die Plattformen und Arbeitsbereiche innerhalb des Aufzugsschachts müssen ausreichend und in der Lage sein, das Gewicht von mindestens zwei Personen sowie zusätzliche Werkzeuge und Ausrüstungen für die Durchführung der Wartung und Reparatur zu tragen.

Ein geeigneter abschließbarer Behälter zur Aufbewahrung von Einrichtungen, zusammen mit klaren Anweisungen über die Methode zum Lösen der Bremse und zum Bewegen der Aufzugskabine im Notfall

Aufzugskabine

Mittel zur Minimierung des Risikos, dass die Hände von Kindern in die Lücken zwischen den Autotürverkleidungen und den Pfosten gezogen werden.

Die Höhe der Detektionsvorrichtungen für die Wiederöffnung der Aufzugstür folgt den Anforderungen

Automatische Abschaltung von Lüftungsventilator, Klimaanlage und Beleuchtung in einer Aufzugskabine innerhalb einer einstellbaren Zeitspanne von 2 bis 15 Minuten nach der letzten registrierten Rufannahme

CCTV-Kamera

Monitor für Informationsanzeigesystem

Abflusswasser-Speicherbehälter aus Edelstahl für Warenaufzug in Märkten und Schlachthöfen installiert

Notausgang

Lastplatte aus Edelstahl (Anzahl Personen & kg)

Hinweis "Rauchen verboten" und "Im Falle eines Brandes darf der Aufzug nicht benutzt werden" aus Edelstahl

Überlastvorrichtung (ist zu prüfen, wenn eine Vorrichtung vom Typ schwimmende Wagenplattform nicht akzeptabel ist)

Volllastvorrichtung (Vorrichtung vom Typ schwimmende Wagenplattform nicht akzeptabel)

Kontrollstation

Ruftaste mit Annahmesignal

"Drucktasten "Tür öffnen" & "Tür schließen

Akustische und sichtbare Signale für Überlastung

Alarmtaster mit Schutz vor versehentlicher Betätigung

Ein Notfall-Alarm-Taster zusammen mit einem Summer, einer Anzeigeleuchte zur Quittierung und einer Gegensprechanlage, die in der Aufzugskabine vorgesehen und mit dem Büro der Gebäudeverwaltung oder dem Hausmeisterbüro verbunden ist, das mit einem Summer, einer Anzeigeleuchte und einer Gegensprechanlage ausgestattet sein muss, die mit der/den Aufzugskabine(n) verbunden ist.

Alle Aufzugsteuerungstasten mit einer in der jeweiligen Spezifikation festgelegten Mindestgröße

Taktile Markierungen mit kontrastreicher Farbe, wie in der jeweiligen Spezifikation angegeben

Sprachmelder zur Anzeige der Haltestelle

Beleuchteter optischer Indikator zur Anzeige der Fahrtrichtung und der Position der Aufzugskabine

Notfall-Schlüsselschalter für Bett-/Personenaufzug

Lichtschalter, Alarm-Rückstellschalter, Lüfterschalter und Stoppschalter des Reinigers (in Form von Schlüsselschaltern oder in einem vertieften Metallkasten mit Klapp- oder Schiebedeckel, der mit einem Schlüssel verriegelt werden muss)

Non-Stop-Taster und schlüsselbetätigter Begleiter-Steuerschalter für Aufzüge mit Begleiter-Steuerung

Qualität der Aufzugsfahrt

Kein Vorhandensein von Schallquellen, die außerhalb des normalen Betriebs der Aufzüge oder der Gebäudeanlagen und -geräte liegen (z.B.Gebäudeumgebungslärm, hörbare Bau-, Sanierungs- oder Reinigungsarbeiten usw.)

Alle Gebäudeanlagen und Ausrüstungen, einschließlich des/der angrenzenden Aufzugs/e, im normalen Betrieb

Dokumentarischer oder rechnerischer Nachweis, dass die Füße der Instrumentierung einen Druck von mindestens 60 kPa auf den Boden ausüben

Grenzen für die Messung der Fahrqualität in Aufzügen

1) mindestens 0,5 s vor Beginn des Türschließvorgangs am Abflugterminalboden;2) volle Fahrt des Aufzugs von Terminal zu Terminal; und3) mindestens 0,5 s nach Abschluss des Türöffnungsvorgangs oder der Beendigung der Aufzugsbewegung in der Ankunftshalle, je nachdem, was zuletzt eintritt

Mindestens ein vollständiger UP- und DOWN-Lauf gemessen

Allgemeine Informationen zu den Messungen

Enthält:- Datum und Uhrzeit der Messung;- Geräte-Identifikationsnummer und das Datum der letzten Kalibrierung;- Name(n) und Zugehörigkeit der bei der Messung anwesenden Personen;- Status der Ausrüstung wie definiert;- Gebäudetyp;- Aufzugsnummer;- Abflug- und Ankunftsterminal-Etagenbezeichnungen;- die Fahrtrichtung; und- Entfernung der Reise

Fertigstellung

Zusätzliche Kommentare

Geprüft durch

Bezeugt durch

Name und Unterschrift des Auftragnehmers

Teile diese Vorlage: