close
lumiform
LumiformAudits & Prüfungen per App
App herunterladenApp herunterladen

Medizinischer Abfall Entsorgung Checkliste

Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Verabschiede dich von Papier-Checklisten!

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen
  • Reduziere die Prüfzeit um 50%
  • Decke mehr Probleme auf und löse sie 4x schneller
  • Wähle von mehr als 5.000 von Experten geprüften Vorlagen aus

Digitalisiere jetzt dieses Papierformular

Registriere dich kostenlos auf lumiformapp.com und führe Prüfungen über unsere mobile App durch

  • Reduziere die Prüfzeit um 50%
  • Decke mehr Probleme auf und löse sie 4x schneller
  • Wähle von über 4000 Experten-geprüften Vorlagen aus
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra
App StorePlay Store

Medizinischer Abfall Entsorgung Checkliste

(Seitentitel fehlt)

Einhaltung der Vorschriften für die medizinische Abfallwirtschaft (Entsorgung und Umweltschutz)

Verfügt der Standort über einen schriftlichen Managementplan (der dem Beobachter angezeigt werden soll) für ungefährliche allgemeine Abfälle, flüssige medizinische Abfälle und feste medizinische Abfälle?

Hat der Standort klar zugewiesene Personalverantwortlichkeiten, die alle Schritte im Abfallmanagementprozess abdecken?

Verfügt der Standort über geeignete und angemessene Ausrüstungen und Geräte für die Infektionsprävention und das Abfallmanagement (siehe Leitfaden zur Infektionsprävention), einschließlich Dekontaminationsmittel, Behälter und Schutzkleidung?

Gibt es auf der Website Arbeitshilfen zur Infektionsprävention und medizinische Abfallmanagementprotokolle oder Lehrpläne von USAID, EngenderHealth, WHO usw. und werden diese verwendet?

Sortierung: Gibt es interne Regeln für eine angemessene Trennung von Abfall nach Art am Ort der Entstehung (z.B. Nadeln und scharfe Gegenstände, die in speziellen Behältern für scharfe Gegenstände entsorgt werden, wie z.B. abgedeckte auslaufsichere, durchstoßfeste Kartons, Plastikflaschen oder Blechdosen)?

Handhabung: Gibt es eine angemessene Sammlung und Beförderung von medizinischen Abfällen innerhalb der Einrichtung (z.B. möglichst wenig Umgang mit medizinischen Abfällen vor der vorübergehenden Lagerung und Entsorgung; Entfernen und Entleeren von Abfallbehältern aus Betriebs-, Verfahrens- und Schleusenräumen vor vollständiger Befüllung, mindestens einmal am Tag; Beachtung guter Hygiene; und Tragen von Schutzkleidung)?

Zwischenlagerung: Werden medizinische Abfälle in der Einrichtung angemessen und sicher zwischengelagert, verpackt und gekennzeichnet (z.B. immer für weniger als 24 Stunden vor der Entsorgung; in einem ausgewiesenen, abgeschlossenen Bereich gelagert, der für Personal, Besucher und Lebensmittel nur minimal zugänglich ist; bei Verschüttungen, Verletzungen oder Exposition wird korrekt reagiert)

Endgültige Entsorgung, General: Werden feste medizinische Abfälle, flüssige medizinische Abfälle, scharfe Gegenstände und gefährliche chemische Abfälle aus der Gesundheitseinrichtung in angemessener Weise beseitigt (z.B. alle festen und flüssigen Abfälle und kontaminierten Abfälle, die außerhalb der Gemeinde entsorgt werden; niemals in offenen Behältern gelagert; niemals auf einen offenen Haufen geworfen)?

Endlagerung von Feststoffabfällen: Wird der feste Abfall angemessen entsorgt (z.B. in der Anlage, wenn möglich unter Aufsicht von Mitarbeitern, die die Risiken kennen, durch Verbrennung oder Vergraben oder durch Transport zu einer externen Deponie).

Brennen: Wenn die Endlagerung von festen Abfällen durch Verbrennung erfolgt, ist die funktionelle Verbrennung in einer Trommel- oder Ziegelverbrennungsanlage am besten. Weniger optimal wäre eine offene Verbrennung in einem kleinen ausgewiesenen Bereich weit entfernt vom Gelände. Wenn der Abfall nass ist, sollte er vor dem Feuer mit Kerosin übergossen werden.

Beerdigung: Wenn die Endlagerung von festen Abfällen durch Vergraben erfolgt, wird dies sicher durchgeführt (z.B. an einem dafür vorgesehenen, eingezäunten oder abgemauerten Platz im Hinblick auf die Anlage, mit einer Grube, die groß genug für alle festen medizinischen Abfälle ist, die auf der Anlage anfallen, um Plünderungen und versehentliche Verletzungen zu vermeiden)? Ist die Grube mit einer undurchlässigen Kunststoff- oder Tonauskleidung versehen? Ist die Grabgrube mindestens 50 m von einer Wasserquelle entfernt, um eine Verunreinigung zu verhindern? Verfügt der Standort über eine ordnungsgemäße Entwässerung? Liegt sie bergab von irgendwelchen Brunnen, frei von stehendem Wasser, in einem Gebiet, das nicht überschwemmt wird? Liegt der Boden der Grube 2 Meter über dem Wasserspiegel? (Wenden Sie sich an den örtlichen Wasseringenieur/Wasserbehörde bezüglich der Lage des Grundwasserspiegels). Ist der Abfall mit 10-30 cm Erde bedeckt?

Wenn die Endlagerung außerhalb des Standortes erfolgt, werden dann Vorkehrungen getroffen, um sicherzustellen, dass der Abfall sicher transportiert und entsorgt wird?

Fertigstellung

Zusätzliche Anmerkungen und Kommentare zur Infektionsverhütung und zur Lagerung/Entsorgung von Abfällen:

Name und Unterschrift des abgeordneten Personals

Teile diese Vorlage: