close
lumiform
LumiformAudits & Prüfungen per App
App herunterladenApp herunterladen

Boot-Checkliste

Prüfe die Sicherheit auf deinem Boot mit einer Checkliste und identifiziere Mängel bevor du ausläufst.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:

Bootsicherheitscheckliste

Führe mit dieser Sicherheitscheckliste für Boote eine gründliche Prüfung aller Teile eines Bootes vor dem Auslaufen durch.

Vorlage herunterladen

Checkliste für Bootsausrüstung

Stelle mit Hilfe dieser Checkliste für die Bootsausrüstung die Bereitschaft für den Notfall sicher.

Vorlage herunterladen

Checkliste für Bootsinspektionen

Setze diese Checkliste für eine professionelle Bootsinspektion ein.

Vorlage herunterladen
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was ist eine Boot-Checkliste?


Bevor du aus dem Hafen ausläufst, ist es wichtig zu prüfen, ob dein Boot vorbereitet ist. Eine Boot-Checkliste hilft Skipper*innen und Bootsführer*innen sicherzustellen, dass alle Anforderungen der Küstenwache erfüllt werden und die die richtige Sicherheitsausrüstung für Notfälle an Bord ist. Auf diese Weise kannst du gewährleisten, dass dein Boot, deine Besatzung und deine Passagiere sicher aus dem Hafen auslaufen und wieder einlaufen.



Der folgende Artikel geht auf folgende Punkte ein:


1. Die Bedeutung einer Boot-Checkliste


2. Die wichtigsten Aspekte einer Boot-Checkliste


3. Der Nutzen digitaler Checklisten für einen Boot-Check


Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen

Die Bedeutung einer Boot-Checkliste


Jede Bootsführer*in kennt die Situation. Du hattest eine schöne Spritztour auf dem Wasser und auf dem halben Weg nach Hause, fragst du dich, ob du daran gedacht hast, alle notwendigen Aufgaben zu erledigen. Entweder drehst du wieder um, um noch einmal alles zu prüfen oder du bleibst die nächsten Tage unruhig bis du wieder beim Boot bist. Dabei gibt es eine einfache Methode, eine solche Situation zu vermeiden: eine Boot-Checkliste.


Wenn du etwas erledigen musst, was mehrer Schritte umfasst, ist es leicht, einen oder zwei Schritte davon zu vergessen. Dieses Übersehen wesentlicher Punkte kann große Auswirkungen haben. Gute Gründe, die für eine Boot-Checkliste sprechen:


  • Eine Boot-Checkliste verifiziert, dass du getan hast, was tun musst.
  • Du sparst Zeit, wenn sich Aufgaben wiederholen.
  • Eine Boot-Checkliste liefert einen konkrete Beweis, dass du nichts vergessen hast.
  • Sie macht den geistigen Speicher für andere Dinge frei.

Viele Fachleute verwenden Checklisten, um auf Nummer sicher zu gehen. In der Luftfahrt ist es vollkommen üblich mehrere Checklisten einzusetzen, nur um das Flugzeug vom Gate bis zur Startbahn zu bringen. Auch Chirurg*innen verwenden Checklisten, um sicherzustellen, dass sie im Operationssaal nichts vergessen und Fehler begehen. Einige Checklisten wurden extra nach einer Katastrophe, einem Unfall oder einem schwerwiegenden Versehen entwickelt, um zu verhindern, dass sie sich wiederholen.


Checklisten für Skipper*innen und Bootsführ*innen können alltägliche Routinen vor der Abfahrt umfassen, aber auch solche, die in einem Notfall helfen, z. B. was zu tun ist, wenn das Boot sinkt, oder ein Leitfaden für das Einwintern eines Bootes.



Die wichtigsten Aspekte einer Boot-Checkliste


Eine Boot-Checkliste sollte mehr sein als nur ein paar Dinge, die auf einem Stück Papier notiert sind. Konzentriere dich zunächst auf die wesentlichen Punkte, die häufig übersehen und übersprungen werden und die dein Boot möglicherweise zum Sinken bringen oder deine Crew und Passagiere gefährden könnten. Dann solltest du dich mit dem Motor und der elektrische Ausstattung sowie der Sicherheitsausrüstung befassen. Zum Schluss kannst du noch kleine Dinge aufnehmen, die häufig vergessen werden.


Deine Boot-Checkliste sollte nicht mehr als 10 bis 15 Punkte enthalten und in wenigen Minuten zu erledigen sein. Ansonsten wird die Liste häufig als Ablenkung empfunden, was dazu führt, dass Menschen versuchen “Abkürzungen” zu nehmen. Dadurch wird ihre Effektivität geschmälert. Wenn du mehr Punkte in deiner Boot-Checkliste benötigst, dann fertige einfach mehrere Checklisten zu unterschiedlichen Aufgaben an, zum Beispiel “Zum Auslaufen aus dem Hafen”, “Zum Check der Sicherheitsausrüstung auf dem Boot” und “Zum Verschließen des Boots”.


Du solltest jede Boot-Checkliste ein paar mal verwenden, sie testen und bei Bedarf verfeinern. Wenn sich am Boot etwas ändert, ändere es auch in deiner Checkliste. Am besten befolgst du unseren Vier-Punkte-Leitfaden, um zu überprüfen, ob deine Boot-Checklisten alle kritischen Faktoren abdecken:


1. Der physische Bootszustand


Für die Sicherheit von Crew und Passagieren ist der physische Zustand das Wichtigste. Untersuche vor dem Auslaufen aus dem Hafen den Motor, das Äußere und die Innenteile. Wenn du Defekte findest, dokumentiere sie und gebe sie an eine Schiffsmechaniker*in weiter, damit diese sofort reagieren kann.


2. Die richtigen Dokumente an Bord


Wer ein Boot führt, muss eine Reihe an Dokumenten mit sich führen. Vergewisser dich vor der Fahrt, dass du alle notwendigen Dokumente, Zertifikate und Lizenzen besitzt und diese aktuell sind. Wenn du mehr Sicherheit schaffen möchtest, kannst du einen Routenplan hinterlegen und diesen an eine zuverlässige Person weitergeben, die du bei bei Routenänderungen oder in Notfällen alarmieren kannst.


3. Die Sicherheitsausrüstung an Board


Der Gesetzgeber verlangt eine Reihe von Sicherheitsausrüstung, die auf einem Boot vorhanden sein muss. Oftmals kann ein Mitarbeiter der Küstenwache an Bord kommen, um diese zu überprüfen. Eine Boot-Checkliste für die Sicherheitsausrüstung listet kritische Gegenstände auf, die im Notfall eine große Hilfe sein können.


4. Die Crew und Passagiere informieren


Wer nicht allein unterwegs ist, muss auch auf die Anderen achtgeben. Wenn du Crew und Passagiere dabei hast, dann vermittel ihnen wichtige Sicherheitshinweise, erkläre ihnen die Bootsregeln und zeige ihnen die Lage wichtiger Gegenstände an Bord. Dazu gehört auch, sie während der Fahrt über veränderte Wetterlagen zu informieren.


Verwandte App Anwedungen


Der Nutzen digitaler Checklisten für einen Boot-Check


Eine Boot-Checkliste aus Papier kann für Bootsführer*innen und Skipper*innen eine Herausforderung darstellen. Unleserliche Handschriften, Stapel von Papierdokumenten und beschädigten Listen aufgrund schlechter Wetterbedingungen erschweren die Arbeit. Dann sich nur auf das Gedächtnis zu verlassen, kann zu fahrlässigen Entscheidungen mit erheblichen Konsequenzen führen.


Digitale Checklisten für ein Boot sind in diesem Fall die richtige Lösung. Lumiform, die innovative und mobile App für Prüfungen und Audits, schenkt dir die notwendige Sicherheit, die du auf dem Wasser brauchst. Die mobile App kannst du einfach über dein Smartphone oder Tablet bedienen - dafür musst du nicht einmal online sein. Lumiform gibt dir die Freiheit Bootsprüfungen effizienter zu gestalten und bietet dir folgende weitere Vorteile:


  • Nutze die Vorlagen für Boot-Checklisten aus unserer Vorlagenbibliothek, um sofort digital durchzustarten
  • Passe deine Boot-Checklist mit unserem flexiblen Formularbaukasten an deine Wünsche und die spezifischen Sicherheitsanforderungen deines Staates oder Landes an.
  • Erfasse Fotobeweise von physischen Defekten am Boot und alarmiere sofort die Schiffsmechaniker*in über die App.
  • Generiere automatisch Berichte zu deinen Bootsprüfungen und versende sie auf Anfrage sofort an die Küstenwache.
  • Analysiere auf dem Dashboard deine Prüfungen und identifiziere wiederkehrende Bootsprobleme und -mängel.
  • Greife auf eine Datenbank mit allen Aufzeichnungen zu und vermeide Stapel von Papier.



Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Boot-Checkliste

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`