close
lumiform
LumiformAudits & Prüfungen per App
App herunterladenApp herunterladen

Gestalte Immobilientransaktionen mit einer Checkliste sicherer

Eine Checkliste für Immobilientransaktionen hilft den Koordinatoren von Immobilientransaktionen dabei, ein rationalisiertes System zu entwickeln, das zu einem schnelleren und reibungsloseren Ablauf für alle Beteiligten führt. Erfahre wie du eine Checkliste bei einer Immobilientransaktion am besten einsetzt und wie dir eine mobile Checklisten-App zusätzlich die Arbeit erleichtert.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:

Checklistenvorlage für eine Immobilientransaktion

Diese Checkliste für Immobilientransaktionen trägt dazu bei, den Verkaufsprozess für Käufer*innen und Verkäufer*innen einfacher, fairer und zeitsparender zu gestalten.

Vorlage herunterladen

Checklistenvorlage für Immobilienverträge

Diese Checklistenvorlage für einen Immobilienvertrag wird für die Qualitätskontrolle von der Auflistung über den Vertrag bis zum Abschluss verwendet. So behältst du alle wichtigen Punkte im Auge.

Vorlage herunterladen

Technische Due Diligence Immobilien Vorlage

Verwende diese technische Due Diligence Checkliste für Immobilien, um alle Faktoren und Anforderungen aufzulisten.

Vorlage herunterladen
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was ist eine Checkliste für Immobilientransaktionen?


Eine Checkliste für Immobilientransaktionen macht den Prozess des Immobilienverkaufs einfach. Sie bietet sowohl der Verkäufer*in als auch der Käufer*in Zugang zu wichtigen Informationen. Diese wichtige Funktion macht es für beide Parteien einfach, ihre Verpflichtungen und vertraglichen Fristen einzuhalten.


Einfache Checklistenvorlagen für Immobilientransaktionen enthalten die Kontaktdaten der Käufer*in und der Verkäufer*in oder der Immobilienmakler*in, der Treuhänder*in und der Eigentümergesellschaft. Sie könnte auch einen Kalender mit wichtigen Terminen enthalten, z. B. für Besichtigungen und das Datum des Abschlusses. Weitere Details in der Checkliste könnten die Fristen für das Einreichen wichtiger Dokumente enthalten, die die beiden Parteien unterschreiben müssen.



Dieser Artikel behandelt die folgenden Themen:


1. Warum du eine Checkliste für Immobilientransaktionen brauchst


2. Wie du eine Immobilientransaktion mit einer Checkliste reibungslos durchführst


3. Wie du erfolgreiche Geschäfte mit digitalen Checklistenvorlagen abschließt


Immobilienfinanzierung

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


Warum du eine Checkliste für Immobilientransaktionen brauchst


Eine Checkliste für Immobilientransaktionen ist für alle Beteiligten von Vorteil. Sie enthält zum Beispiel eine Liste von Aufgaben für Immobilienmakler*innen und einen Zeitplan für die Erledigung. Mit dieser Checkliste kann sich die Makler*in auf andere wichtige Details konzentrieren, anstatt sich zu merken, worauf sie achten muss. Die Checkliste ersetzt zwar nicht den Transaktionskoordinator*in, aber sie bedeutet, dass weniger Kontrollbesuche notwendig sind. Die Checkliste für Immobilientransaktionen ermöglicht es der Makler*in, besser organisiert zu sein und somit einen höheren ROI zu erzielen.


Mit einer Checkliste für Immobilienkoordinator*innen können Makler*innen mühsame Aufgaben an die Transaktionskoordinator*in delegieren. So hat die Immobilienmakler*in mehr Zeit für andere Arbeitsaufgaben und die Transaktionen werden schneller abgewickelt. Wer unorganisiert ist, verliert Zeit mit der Suche nach verlegten oder vernachlässigten Aufgaben. Wenn das passiert, wird mehr Geld ausgegeben und es dauert länger, bis die Geschäfte abgeschlossen sind.


Für die Verkäufer*in ist die Checkliste für Immobilientransaktionen hilfreich, vor allem während des Abschlusses. Es ist der letzte Schritt der Transaktion, bei dem die Verkäufer*in das Eigentum an der Immobilie auf die Käufer*in überträgt. Das ist ein komplizierter Prozess und dauert etwa dreißig bis sechzig Tage. Die Checkliste hilft Verkäufer*innen durch den Prozess, der oft Folgendes umfasst:

  • Annahme des Angebots
  • Bereitstellen von Informationen
  • Vorbereitung auf die Hausbesichtigung
  • Vorbereitung der Wertermittlung
  • Bestellung der Rechtsschutzversicherung
  • Vorbereitung des Kaufvertrags
  • Auszug

Die Checkliste für Immobilientransaktionen ist auch für den Käufer wichtig. Bevor die Käufer*in in sein neues Zuhause einziehen kann, sind einige Schritte zu erledigen. Sie können Verzögerungen oder rechtliche Probleme vermeiden, wenn sie die Anforderungen rechtzeitig erfüllen.


Der Kauf einer Immobilie ist oft die teuerste Anschaffung und die wichtigste Entscheidung, die ein Mensch in seinem Leben trifft. Die Klärung von unvorhergesehenen Ereignissen wie die Bestandsaufnahme von einem Gebäude und Gutachten sind ein wichtiger Teil des Abschlussprozesses. Eine Checkliste für Immobilientransaktionen kann sicherstellen, dass der Käufer keine dieser Anforderungen verpasst.



Wie du mit einer Checkliste für Immobilientransaktionen für einen reibungslosen Ablauf sorgst


Einige Checklisten für Immobilientransaktionen enthalten nur die Grundlagen. Andere hingegen können gründlicher und detaillierter sein. Aber eines ist sicher: Eine Checkliste für Immobilientransaktionen hilft, den Prozess reibungsloser zu gestalten.


Es gibt drei wichtige Faktoren für eine reibungslose Immobilientransaktion.


1. Fristenmanagement


Alle Parteien müssen Fristen einhalten. Ohne klare Fristen besteht immer die Möglichkeit, dass ein Immobiliengeschäft nie abgeschlossen wird. Wenn Fristen festgelegt wurden, können alle beteiligten Parteien nach demselben Zeitplan arbeiten. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die entscheidenden Angelegenheiten und Ereignisse in der Transaktion nacheinander stattfinden.


Meilensteine und wichtige Termine im Auge zu behalten, sind zwei der wichtigsten Bestandteile einer Immobilientransaktion. Es besteht das Risiko, einen Meilenstein zu verpassen, wenn ein wichtiger Termin ansteht und nicht alle benötigten Unterlagen das sind. Das führt zu einer erheblichen Verzögerung und Frustration bei den beteiligten Parteien. Im schlimmsten Fall kommt das Geschäft nicht zustande.


Der Kaufvertrag und die Checkliste für die Immobilientransaktion müssen diesen Zeitplan widerspiegeln. Oft brauchen Käufer*innen eine gewisse Zeit, um die Finanzierung zu sichern. Während Verkäufer*innen vielleicht ein bestimmtes Abschlussdatum wollen. Die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Parteien können zu Konflikten führen, wenn sie nicht von Anfang an berücksichtigt werden.


Deshalb muss sichergestellt sein, dass jeder alle relevanten Termine und Meilensteine verfolgt. Mit E-Mails kann an wichtige Termine erinnert werden. Einführungs-E-Mails, Meilenstein-Benachrichtigungen und Fortschritts-Updates halten die Parteien über alle wichtigen Informationen auf dem Laufenden.


2. Kundenengagement


Alle Parteien müssen eine professionelle und regelmäßige Kommunikation pflegen. Die Immobilienmakler*in oder die Transaktionskoordinator*in verhalten sich an dieser Stelle wie eine Symphonieorchesterleiter*in. Es ist ihre Aufgabe, alle Beteiligten zu koordinieren, um eine reibungslose und erfolgreiche Immobilientransaktion zu erreichen.


Manchmal sind Kommunikationsprobleme bei einem Immobiliengeschäft unvermeidlich. Vor allem, wenn viele Parteien beteiligt sind. Einer von ihnen könnte vergessen, eine Nachricht weiterzugeben oder ein Dokument verlegen. Die Kommunikation muss klar und konsequent sein, um Probleme und Schwierigkeiten zu vermeiden.


Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Eine Immobilienmakler*in kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie Pünktlichkeit und Kundenzufriedenheit ernst nimmt. Aus diesem Grund ist die Kommunikation bei jeder Immobiliengeschäft entscheidend. Dafür können Textnachrichten, E-Mails oder Telefonanrufe als Hilfsmittel genutzt werden, um den Zeitplan einzuhalten.


Die Einbindung von PropTech (engl. „property“ und „technology“) ist das Buzzword in der Imobillienbranche für Technologie, die Makler*innen und anderen Beteitigten Arbeiten durch den Einsatz digitaler Technologien erleichtern. Soziale Medien und andere Online-Ressourcen können dir helfen, Kunden zu finden und zu halten. Proaktiv zu sein und sich in den sozialen Medien gut auszukennen, trägt enorm zum Erfolg eines Immobilienmaklers bei.


Willst du in der Immobilienwelt groß rauskommen? Nutze Big Data, KI und maschinelles Lernen, Drohnen, Virtual Reality und Augmented Reality, um die Kundenbindung zu verbessern.


3. Aufgabenmanagement


Eine Immobilientransaktion hat viele bewegliche Teile. Die Arbeit in der Immobilienbranche bedeutet, dass Zeitpläne variieren können. Deshalb macht ein effektives Aufgabenmanagement den Unterschied zwischen einem erfolgreichen Geschäft und einem, das mit Problemen und Komplikationen verbunden ist.


Unter anderem muss eine Immobilienmakler*in sich vergewissern, dass die Käufer*in qualifiziert sind, damit sie sich nur Objekte ansehen, die sie sich leisten können. Außerdem müssen Makler*innen dafür sorgen, dass alle Verträge korrekt und realistisch sind.


Der Abschluss von Geschäften und die Suche nach neuen Kund*innen sind nicht die einzigen Aufgaben, die Immobilienmakler*innen jeden Tag erledigen. Zu den anderen Verwaltungsaufgaben, die erledigt werden müssen, gehören:

  • Dateneingabe
  • Verwaltung von Kundendatenbanken
  • Vorbereiten von Besichtigungsterminen
  • Besichtigungen und Treffen mit Kund*innen
  • Ablage von Dokumenten wie Mietverträgen und Vereinbarungen
  • Bereitstellung von Budgets
  • Erstellen von Marktanalyseberichten


Schlüssel in der Haustür

Bessere Geschäfte mit digitalen Checklistenvorlagen für Immobilientransaktionen


Jede Immobilientransaktion ist natürlich komplex und einzigartig. Vielleicht ist es für eine Makler*in das erste Mal, dass sie eine Checkliste für Immobilientransaktionen erstellt oder eine bestehende abändert. Sicher ist, dass die Checkliste für die Koordination von Immobilientransaktionen allen Parteien dabei helfen muss, die Immobilientransaktion ohne große Rückschläge zu bewältigen.


Lumiform ist eine leistungsstarke Checklisten-App, die Immobilienfachleuten hilft, ihre Arbeit beim Kauf und Verkauf von Immobilien strukturiert und effizient zu erledigen. Ein papierbasierter Arbeitsablauf kann mühsam und zeitaufwändig sein. Mit Lumiform kannst du Checklisten für Immobiliengeschäfte verwenden, um Transaktionen zu vereinfachen und das beste Ergebnis für Käufer*innen und Verkäufer*innen zu erzielen. Je nachdem, welche Art von Checkliste für Immobilientransaktionen verwendet und welche Ziele verfolgt werden, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Die fertigen Vorlagen für Immobilientransaktionen aus der Lumiform-Bibliothek ermöglichen einen sofortigen Einsatz von digitalen Checklisten.
  • Mit dem flexiblen Formularbaukasten können vorhandene Checklisten jederzeit aktualisiert oder von Grund auf neu erstellt werden.
  • Fotos von Belegen als Nachweis für die Einhaltung der Anforderungen anhängen.
  • Zuweisung von Schlüsselaufgaben an verantwortliche Mitarbeiter*innen und Verfolgung des Status der Maßnahmen.
  • Automatisiere Workflows, um Push-Benachrichtigungen für vertragliche Fristen auszulösen.
  • Die Einhaltung von Aufzeichnungspflichten werden durch die sichere, cloudbasierte Speicherung aller Immobilientransaktionsdokumente gestärkt.
  • Immobilientransaktionen durch elektronische Unterschriften abschließen.



Vereinbarung per Handschlag

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Gestalte Immobilientransaktionen mit einer Checkliste sicherer

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`