close
lumiform
LumiformAudits & Prüfungen per App
App herunterladenApp herunterladen

Schimmelgutachten

Nutze eine digitale Checkliste, um möglichen Schimmelbildung frühzeitig zu erkennen und kostspieligen Befall zu verhindern.

Schimmel Inspektion Checkliste

Diese Checkliste wurde speziell für die Schimmelpilzkontrolle von Wohnhäusern entwickelt.

Vorlage herunterladen

Checkliste Schimmelpilzbefall

Verwende diese Checkliste für Schimmel, um den Befall sofort zu erkennen und zu behandeln.

Vorlage herunterladen

Schimmelbefall feststellen, prüfen lassen und entfernen - mit Checklisten


Immobilienverwalter*innen oder Grundeigentümer*innen tragen die Verantwortung dafür, dass regelmäßig Kontrollen durchgeführt werden, um rechtzeitig Schimmel feststellen zu können. Eine Schimmelpilzinspektion ist die beste Methode, um einen Befall in einem Gebäude frühzeitig zu erkennen, ihre Ursache(n) festzustellen und zu beseitigen.


Schimmelpilzbefall kann weitreichende Folgen haben: Die Bausubstanz wird angegriffen und die Gesundheit von Mieter*innen wird gefährdet, was wiederum zu Geldstrafen und Rechtsstreitigkeiten führen kann.


Checklisten für die Schimmelpilzinspektion unterstützen bei Rundgängen in Gebäuden und Wohnungen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen stellen sicher, dass alle Bereich gründlich auf den Befall mit Schimmelpilzen untersucht werden. Die gesammelten Daten können anschließend für die Erstellung eines Schimmelgutachtens verwendet werden.



Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Themen:


1. Typische Anzeichen für Schimmelbefall


2. Zu prüfende Bereiche während einer Schimmelinspektion


3. Schimmelbefall mit Checkliste entfernen


4. Eine digitale Lösung für die Schimmelinspektion



Typischen Anzeichen für Schimmelbefall


Die Sporen des Schimmelpilzes wirken auf Menschen gesundheitsschädigend. Gelangt durchs Einatmen eine große Menge der Sporen in den Körper kann es zu Allergien, Reizungen und systemische Entzündungen sowie Infektionen kommen. Für einen Laien ist Schimmelbefall in Gebäuden auf den ersten Blick nicht allzu leicht zu erkennen. Umso wichtiger ist es, sich über die typischen Anzeichen von Schimmelbefall zu informieren:


  1. Anhaltend modrig und faulig riechende Luft
    Riecht die Luft in einem Zimmer bzw. Gebäude auch nach regelmäßigem Lüften weiterhin modrig und faulig, ist dies ein Anzeichen für Schimmel.

  2. Schwarze Punkte oder Flecken
    Die vom Schimmelpilz befallenen Flächen befinden sich häufig in Wandecken oder an Kältebrücken wie Fensterbänken oder hinter großen Möbeln.

  3. Hohe Feuchtigkeit im Raum
    Schimmelpilze bevorzugen eine feuchte Umgebung. Hier finden sie optimale Bedingungen vor, um sich auszubreiten. Räume mit Schimmelbefall, sind mithin besonders feucht.

  4. Atembeschwerden
    Bei einem fortgeschrittenen Schimmelbefall können gesundheitliche Probleme, allergische Reaktionen oder vermehrtes Husten auftreten.


Bereiche, die für ein Schimmelgutachten zu inspizieren sind


In der Regel ist das Schimmelpilzwachstum mit bloßem Auge nicht sichtbar, was es schwierig macht, ihn zu identifizieren. Im Folgenden sind die Bereiche aufgelistet, in denen Schimmelbildung häufig auftritt:


  1. Innenbereich
    Innenbereiche wie Keller, Küche, Waschküchen, Decken, Dachböden, Wohnzimmer und Klimaanlagen sind die häufigsten Bereiche im Haus, in denen Schimmelpilze wachsen. In diesen Bereichen sollte für ein Schimmelgutachten eine visuelle Inspektion durchgeführt werden, dabei sollten die folgenden Leitfragen mithilfe einer Checkliste beantwortet werden:

    1. Riecht es muffig?
    2. Weisen Wände, Böden und Decken sichtbare Anzeichen von Rissen oder Flecken auf?
    3. Gibt es sichtbare Wasserschäden oder Feuchtigkeitsbildung?

  2. Im Freien
    Im Außenbereich eines Objekts sind das Fundament, Fenster und Türen, die zentrale Lüftungsanlage, Wasserhähne, Befestigungen von Sprinklerschläuchen und das Dach oft von Schimmelbefall betroffen, da diese Bereiche häufig Nässe ausgesetzt sind. Bei einem Schimmel-Check sollten deshalb folgende Fragen beantwortet werden:

    1. Riecht es muffig?
    2. Weisen die Flächen sichtbare Risse oder Flecken auf?
    3. Sind Wasserschäden oder Feuchtigkeitsbildung zu erkennen?

Wenn sich Anzeichen für Schimmelbefall finden lassen, sollte ein Schimmeltest durchgeführt werden, um Klarheit zu schaffen. Er gibt Auskunft darüber, ob Schimmel vorhanden ist, kann messen, wie hoch die Belastung durch Schimmelpilze ist und je nach Art des Tests auch anzeigen, um welche Schimmelpilzgattung es sich handelt.


Solche Schimmeltests können in der Regel ohne Fachmann durchgeführt werden. Allerdings für eine genauere Untersuchung oder wenn bereits ein großer Schimmelbefall vorliegt, sollte immer eine Gutachter*in hinzugezogen werden, der das Gebäude bzw. die Wohnung mit weiteren Tests auf Schimmel überprüft.



Schimmelentfernung mit Checkliste planen


Wurde der Schimmelbefall durch ein Test oder ein Schimmelgutachten bestätigt, sollte er umgehend entfernt werden, um Substanz- und Gesundheitsschäden zu verhindern. Je nach Schweregrad des Befalls sind verschiedene Vorgehensweisen möglich:


  1. Oberflächlicher Schimmelbefall
    Befindet sich der Schimmel auf Metall-, Keramik- oder lackierten Holzoberflächen kann er mit Haushaltsreinigern abgewischt und anschließend mit Ethylalkohol abgerieben werden. Anschließend die Stelle trocknen lassen.

  2. Kleinere oberflächliche Flecken
    Auch dieser Schimmelbefall lässt sich mit entsprechenden Mitteln entfernen. Allerdings besteht die Gefahr, dass dahinter ein tieferer, unsichtbarer Schimmelbefall steckt. Deshalb sollte die Stelle weiterhin beobachtet werden und bei wiederkehrenden Schimmel von einem Fachmann überprüft werden.

  3. Flächenbefall
    Es gilt die Faustregel, dass ab einem halben Quadratmeter Schimmelbefall auf einer Fläche ein Fachmann hinzugezogen werden sollte. Je nach Schweregrad müssen unterschiedliche Verfahren und Arbeiten für die Schimmelentfernung vorgenommen werden.

Wenn es mehrere Bereiche in einer Wohnung bzw. einem Gebäude gibt, wo es zu Schimmelbefall gekomme ist, lohnt es sich eine Checkliste für die Entfernung einzusetzen, um keine Stelle zu vergessen. Darüber hinaus können während der Schimmelbehandlung in der Checkliste Notizen dazu gemacht werden, welche Ursachen für den Schimmel zu erkennen sind. Wichtig ist es, nicht nur vorhandenen Schimmel zu entfernen, sondern einen erneuten Befall vorzubeugen.



Mit der Lumiform-App ein Protokoll zum Schimmelbefall erstellen


Ein Schimmelpilzgutachten zu erstellen, kann aufwendig und langwierig sein, da der gesamte Bereich des Grundstücks abgegangen werden muss - sowohl im Inneren als auch im Außenbereich. Eine mobile Inspektionsanwendung wie Lumiform erleichtert den Rundgang und die Identifizierung möglicher Schimmelbildung.


Mit Hilfe digitaler Checklisten für die Schimmelpilzinspektion und Feuchtigkeitsprüfung kann Schimmelbefall frühzeitig festgestellt werden, indem folgende Aufgabe mit Lumiform einfacher umzusetzen sind:


  • Eine Schimmel-Check bequem über Smartphone oder Tablet durchführen - online und offline.

  • Mit einer Schimmelgutachten-Vorlage aus der umfangreichen Vorlagenbibliothek von Lumiform schnell und sicher starten.

  • Während des Rundgangs Fotos aufnehmen und hochladen sowie Notizen hinzufügen.

  • Alle Prüfungsergebnisse werden automatisch in einem Bericht gebündelt und können sofort verschickt werden.

  • Umfangreiche Analysen geben sofort Einblick in den Zustand des Objekts.


Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Schimmelgutachten

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`