close
lumiform
Lumiform Mobile Audits & Inspektionen
App herunterladen App herunterladen

ÖNORM S 2126 – Aushub – Probenahmeprotokoll

Entdecke, wie der ÖNORM S 2126 – Aushub – Probenahmeprotokoll deinem Unternehmen hilft, Probenahmeprozesse genau zu dokumentieren, die Qualität der Aushubproben sicherzustellen und die Einhaltung von Normen zu gewährleisten. Mit unserer Vorlage kannst du Probenahmeprotokolle effizient erstellen und verwalten.

Heruntergeladen 0 mal
Formular D: Probenahmeprotokoll
Einführung
Eindeutige Kennung dieses Probenahmeprotokolls
Kennung des zugehörenden Probenahmeplans (Formular B)
Ort der Probenahme
Adresse
Grundstücknummer
Weiteres
Informationen der Probe nehmenden Person
Name
Kontakt
Datum der Probenahme
Anzahl der zur Beprobung gebildeten Entnahmestellen (Schürfe, Bohrungen)
Information: Für jede gebildete Entnahmestelle bzw. für jede Bohrung muss ein Schurf-/Bohrprofil mit den daraus gezogenen qualifizierten Stichproben dokumentiert werden. Bei sehr homogenen Bodenverhältnissen dürfen die Angaben aus mehreren Entnahmestellen auch in einem Tiefenprofil zusammengefasst werden
Anzahl der insgesamt aus allen Schürfen/Bohrkernen gezogenen, qualifizierten Stichproben
Anwende Person
Anwesende Person (wenn relevant, z. B. Behörden- oder Firmenvertreter)
Art der Probenahme
Angewandte Verjüngungsmethode
Schurf-/Bohrprofil
Bezeichnung der Entnahmestelle(n) (Schacht/Schurf/Bohrung):
Kennung/Nummer:
Schurf-/Bohrprofil
Tiefenstufen (m)
Bodenart/Farbe
Anteil mineralischer bodenfremder Bestandteile
Technischesch Schüttmaterial oder Gleisaushubmaterial? Logik: Wenn ja, dann Angabe materialfremder Bestandteile inklusive Beschreibung
Anteil organischer Abfälle (visuelle Beurteilung)
Geruch (Art/ Intensität)
Größtkorn (95-%-Perzentil geschätzt in cm
Eindeutige Kennung der gewonnenen qualifizierten Stichproben
Art des Gebindes/ Konservierungsmittels (falls relevant)
Zugehöriger Aushubbereich
Zusammenfassung der Beobachtung vor Ort
Diese Beobachtungen umfassen die oberflächliche Beobachtung der Aushubbereiche sowie die Beobachtung der unmittelbaren Umgebung, die Beobachtung beim Schürfen, im Schurf, von Bohrkernen bzw. die Beobachtung des Ziehens der Stichproben.
Zusammenfassung von Auffälligkeiten während der Probenahme (z.B. Geruch besondere Farbe, Anteile an anorganischen Baurestmassen oder organischen Abfällen, Gesamtwentwicklung oder sonstige Reaktionen bei der Probeentnahme)
Abweichungen zum Probenahmeplan bzw. zu den Probenahmeplänen der einzelnen Aushubbereiche (Fläche des geplanten Aushubes, Aushubtiefen, Kontaminationen (auch angrenzender Bereiche) u. dgl.)
Abweichungen zum Probenahmeplan bzw. zu den Probenahmeplänen der einzelnen Aushubbereiche (Fläche des geplanten Aushubes, Aushubtiefen, Kontaminationen (auch angrenzender Bereiche) u. dgl.) Sonstige Anmerkungen
Abschluss
Unterschrift der Probe nehmenden Person
Teilen Sie diese Vorlage:
Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Checklistenvorlage um ein hypothetisches Beispiel handelt, das nur Standardinformationen enthält. Die Vorlage zielt nicht darauf ab, u. a. Arbeitsplatz-, Gesundheits- und Sicherheitsberatung, medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung oder andere geltende Gesetze zu ersetzen. Sie sollten sich professionell beraten lassen, um festzustellen, ob die Verwendung einer solchen Checkliste an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrem Rechtsgebiet angemessen ist.
This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.