close
lumiform
Lumiform Audits & Prüfungen per App
App herunterladen App herunterladen

Feuerlöscher einfach und schnell mit Checkliste prüfen

Verwende unsere digitale Checklisten-App, um regelmäßig Feuerlöscherprüfungen durchzuführen und lebenswichtige Sicherheitsstandards für dich und dein Team einzuhalten - intuitiv und unkompliziert.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was ist eine Feuerlöscherprüfung?


Eine Prüfung wird monatlich durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Feuerlöscher in einem guten Betriebszustand sind. Die Feuerlöscherprüfung und -überwachung fällt unter Inspektionen, die von externen Fachleuten oder den eigenen Sicherheitsbeauftragten eines Unternehmens als Teil der Gesamtstrategie für den Brandschutz durchgeführt werden.


Über 90% der Brände in Gewerbeimmobilien werden mit einem Feuerlöscher frühzeitig gelöscht. Schon eine einzige Fehlfunktion gefährdet unzählige Menschenleben. Die Aufgabe eines/r Sicherheitsbeauftragte*n besteht darin, regelmäßige Prüfungen durchzuführen und alle Aufzeichnungen aktuelle zu halten, damit Gebäude und Mieter sicher sind. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass ein/e Sicherheitsbeauftragte*r weiß, wie eine Feuerlöscherprüfung effizient durchgeführt wird. Nur auf diese Weise wird er sich, der bei einer Prüfung am häufigsten auftretenden Probleme bewusst und weiß, wie er entsprechend reagieren muss.



Im folgenden Artikel lernst du:


1. Wie du einen Feuerlöscher wartest


2. Welche Probleme bei der Prüfung auftreten können


3. Fristen für die Feuerlöscherprüfung


4. Wie eine Prüfungscheckliste aussehen sollte


5. Wie eine digitale Lösung die Feuerlöscherprüfung erleichtert


Feuerlöscher im Büro

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


So führst du ein Feuerlöscherwartung durch


Bei der Durchführung der monatlichen Wartung ist es wichtig, diese 5 Schlüsselschritte zu befolgen. Sobald du gelernt hast, worauf du achten musst, solltest du die Ferlöscherprüfung in nur 3 Minuten sicher abschließen können.


1. Zugänglichkeit überprüfen


Gehe zunächst zum Feuerlöscher, um seine Sichtbarkeit und Zugänglichkeit zu prüfen:


  1. Stelle fest, ob er sich in dem vorgesehenen Bereich befindet, und achte darauf, ob er gut sichtbar ist.
  2. Er sollte nicht durch Geräte oder andere Gegenstände blockiert werden, die den Zugang im Notfall erschweren würden.
  3. Tragbare Feuerlöscher, die nicht mit Rädern ausgestattet sind, müssen ebenfalls an einem bestimmten Ort (z.B. in einer unverschlossenen Glasvitrine oder einem Holzkasten) gesichert werden, damit sie nicht bewegt werden können.

2. Physischen Zustand überprüfen


Als Nächstes prüfst du den Feuerlöscher auf physische Mängel:


  1. Suche nach der Seriennummer und prüfe, ob das Etikett lesbar ist.
  2. Prüfe, ob die Flasche und andere äußere Metallteile frei von Korrosion, Dellen und anderen Anzeichen von Beschädigungen sind.
  3. Prüfe, ob die Verbindung zwischen Schlauch und Zylinder sicher ist.
  4. Prüfe, ob Risse im Schlauch oder Lecks in der Düse vorhanden sind.
  5. Prüfe, ob der Sicherungsstab durch die Löcher von Auslasshebel und Griff geht und ob der Stab durch die Dichtung gut gesichert ist. Der Stab verriegelt den Auslasshebel und verhindert ein versehentliches Entleeren.

3. Manometer überprüfen


Prüfe, wo sich die Manometernadel befindet. Eine Nadel innerhalb der grünen Zone ist gut. Eine Nadel im linken roten Bereich bedeutet, dass der Feuerlöscher unterladen ist und eine Wiederaufladung notwendig ist, während eine Nadel im rechten roten Bereich die Gefahr einer Überladung anzeigt.


4. Auf die Prüfplakette achten


Notiere, ob ein Inspektionsetikett verfügbar ist. Das Etikett sollte darauf hinweisen, dass der Feuerlöscher regelmäßig inspiziert wird.


5. Erstelle einen Bericht und empfehle einen oder mehrere Aktionspläne


Sobald die Feuerlöscherprüfung abgeschlossen ist, fasse die Beobachtungen zusammen und arbeite einen Aktionsplan aus. Vergewissere dich, dass du den Inspektionsanhänger des Feuerlöschers (falls vorhanden) mit deinem Namen, deiner Unterschrift und dem Datum der Prüfung abzeichnest. Das war's schon!



Die 5 häufigsten Probleme bei einer Feuerlöscherprüfung


Es ist zwar wichtig, zu wissen, woran ein einwandfrei funktionierender Feuerlöscher zu erkennen ist, aber ebenso wichtig ist es, die am häufigsten auftretenden Probleme zu kennen und zu wissen, wie darauf zu reagieren ist:


1. Standort des Feuerlöschers versperrt


Problem: Wenn ein Feuerlöscher versperrt ist, könnte dies zwischen Leben und Tod entscheiden. Achte auf Fälle, in denen ein tragbarer Feuerlöscher hinter Möbeln, Bürogeräten und Türen oder unter Bürotischen und Spülschränken versteckt sein kann.


Maßnahme: Du solltest Hindernisse sofort entfernen oder den Feuerlöscher neu positionieren. Stelle sicher, dass der Feuerlöscher für jeden gut sichtbar ist. Platziere ihn auf einem natürlichen Transportweg, z.B. in einem Flur oder an einem Ein-/Ausgang. Stelle ihn unter eine deutliche Feuerlöscher-Beschilderung.


2. Der Zylinder hat Dellen und/oder Rost.


Problem: Da Feuerlöscher oft unbenutzt bleiben, können sie aufgrund feuchter oder korrosiver Umgebung, ständige Transporte oder versehentlicher Stöße eine physische Verschlechterung erfahren. Physische Defekte können zu Fehlfunktionen oder gefährlichen Explosionen führen.


Maßnahme: Schicke den Zylinder unverzüglich an den Hersteller zum Austausch.


3. Über- oder Unterladung des Feuerlöschers


Problem: Ein Feuerlöscher mit einer guten Ladung hat eine ausreichende Geschwindigkeit, um die Chemikalie auf 10 bis 20 Fuß anzutreiben. Ein überladener Feuerlöscher kann ein Leck oder schlimmer noch, eine Flaschenexplosion verursachen. Ein unterladener Feuerlöscher kann ebenso gefährlich sein und nicht in der Lage sein, Feuer zu löschen.


Maßnahme:Schicke die Flasche sofort an den Hersteller zum Austausch bzw. Aufladen.


4. Verschlussbolzen fehlt/gebrochene Dichtung


Problem: Verriegelungsstifte und Dichtungen können verloren gehen, wenn sie nach einer Trainingsübung nicht ersetzt, manipuliert oder einfach gar nicht erst installiert wurden. Diese beiden müssen immer zusammenpassen, da sie ein versehentliches Drücken des Hebels und die Freigabe des Feuerlöscherinhalts verhindern.


Maßnahme: Was auch immer fehlt, hole sofort Ersatz aus den Vorräten. Stifte und Dichtungen sind entweder aus Metall oder Kunststoff. Wenn sie nicht vorrätig sind, wende dich an deine Feuerlöscherlieferanten oder gehe zum nächsten Baumarkt.


5. Feuerlöscher direkt auf dem Boden stehend


Problem: Ein Feuerlöscher direkt auf dem Boden positioniert, kann dazu führen, dass andere ihn versehentlich wegstoßen, was zu weiteren Verletzungen am Körper führen kann. Die wechselnde Fußbodentemperatur kann sich ebenfalls direkt auf den Feuerlöscher auswirken, was zu einer Druckänderung führen kann.


Maßnahme: Je nach Größe des Zylinders ist es üblich, ihn über Metallhalterungen an einer Wand, 3,5 - 5 Fuß über dem Boden, zu befestigen. Alternativ kannst du auch Feuerlöscherständer aus Holz oder Stahl verwenden.



Prüffristen für die Prüfung der Feuerlöscher


Für die Feuerlöscherprüfung gibt es gesetzlich festgelegte Fristen, die unbedingt eingehalten werden müssen. Diese Prüfung ist nach der Bestimmung DIN 14406 geregelt. Bei einem gewerblichen Einsatz des Feuerlöschers muss dieser nach 2 Jahren das erste Mal geprüft werden. Jeder Feuerlöscher ist zudem mit einer Prüfplakette versehen, die beschreibt, wann die nächste Prüfung ansteht. Eine Checkliste für Feuerlöscher unterstützt dich bei der Prüfung und Prüfung.


Prüfung nach Auslösung

Wurde dein Feuerlöscher vor der angegebenen Prüffrist ausgelöst, muss er direkt gewartet und nachgefüllt werden. Es ist sehr wichtig, dass der Feuerlöscher stets betriebsbereit ist.


Nach 2 Jahren - Wartung und Funktionsprüfung

Nach 2 Jahren findet die allgemeine Wartung der Funktionsfähigkeit des Feuerlöschers statt. Dabei werden auch die Drüse und der Löschschlauch getestet. Alle weiteren technischen Aspekte, wie Kontrolle von Druck, Dichtung, Schläuchen ect. müssen ebenfalls geprüft werden.


Nach 10 Jahren - Festigkeitsprüfung/ Druckprüfung

Die Festigkeitsprüfung kann entfallen, wenn bei der inneren Funktionsprüfung keine Mängel festgestellt wurden.


Nach 20 - 25 Jahren-Fachgerechte Entsorgung

Veraltete Feuerlöscher stellen eine Gefahr dar. Es ist wichtig, die Feuerlöscher nach einiger Zeit zu erneuern, bevor sie zu einer Gefahr werden. Die Behälter der Feuerlöscher stehen unter starkem Druck. Die Zerstörungskraft bei zu starkem Druck kann zu Schäden und Verletzungen in der unmittelbaren Umgebung des Feuerlöschers kommen. Besonders bei älteren Feuerlöschern ist besondere Vorsicht geboten.



Feuersicherheit

Feuerlöscherprüfung mit Checkliste sicher durchführen


Eine Checkliste für den Feuerlöscher unterstützt Sicherheitsprüfer*innen und Hausmeister*innen bei der Durchführung der planmäßigen Feuerlöscherprüfung. Bei der Feuerlöscherprüfung wird der Zustand des Feuerlöschers, sowie dessen Standort festgehalten. Mit Hilfe eines Prüfprotokolls für Feuerlöscher können die Inspektor*innen proaktiv Anzeichen von Problemen erkennen.


Darüber Hinaus sind Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet, Feuerlöscher in regelmäßigen Abständen auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen. Diese monatliche Feuerlöscherprüfung sollte sehr ernst genommen werden, da Vorfälle schnell eine ernsthafte Gefahr für Mitarbeiter*innen darstellen können.


Bei einer Feuerlöscherprüfung muss der Feuerlöscher selbst als auch die unmittelbare Umgebung geprüft werden. Der Feuerlöscher muss sichtbar und schnell zugänglich sein. Der Feuerlöscher muss in einem einwandfreien Zustand sein. Er darf mit beschädigt sein. Außerdem sollte regelmäßig die Prüfplakette geprüft werden, die darüber Auskunft gibt, wann der Feuerlöscher das letzte Mal inspiziert wurde. Bei der Durchführung einer Feuerlöscherprüfung mit Checkliste ist es wichtig, folgende 5 Schritte zu beachten.


  1. Zugänglichkeit prüfen
  2. Physischen Zustand kontrollieren
  3. Manometer überprüfen
  4. Prüfplakette kontrollieren
  5. Abschlussbericht und Maßnahmenplan


Eine mobile Lösung für die Prüfung der Feuerlöscher


Für die Aufrechterhaltung der Sicherheit am Arbeitsplatz und die Einhaltung der Vorschriften ist eine sorgfältige Feuerlöscherprüfung entscheidend. Kleine Fehler können schwerwiegende Folgen mit sich bringen.


Mit einer digitalen Anwendung können Sicherheitsbeauftragte und Inspektor*innen sicherzustellen, dass Wartungen und Prüfungen der Feuerlösche regelmäßig stattfinden. Außerdem ermöglichen digitale Checklisten, Schritt für Schritt alle zu prüfenden Punkte durchzugehen.


Darüber hinaus hilft eine saubere und transparente Dokumentation, hohe Bußgelder zu vermeiden. Die Kontrolle von Feuerlöschern ist streng geregelt. Durch eine digitale Dokumentation der durchgeführten Prüfungen kann nachgewiesen werden, dass die gesetzlichen Regelungen stets eingehalten wurden. Profitiere von weiteren Vorteilen:


  • Berichte werden automatisch erstellt - das spart die komplette Nachbereitung.
  • Lumiform bietet über 12.000 vorgefertigte Vorlagen an, damit du schnell und sicher digital durchstarten kannst.
  • Die sehr einfache Bedienung bietet keinen Spielraum für Fehler für Prüfer vor Ort. Die App bietet weniger Komplexität beim Dokumentieren oder Ausfüllen von Checklisten als komplizierte Papier- oder Excel-Listen.
  • Über die super intuitive mobile App kannst du mit deinen Teamkolleg*innen jede Prüfung vor Ort kinderleicht und zeitsparend durchführen.


Feuerlöscher im Parkhaus

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Feuerlöscherprüfungsprotokoll

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`