close
lumiform
Lumiform Audits & Prüfungen per App
App herunterladen App herunterladen

Mit einer Wartungscheckliste Warmwasserboiler in Schuss halten

Verwende eine Checkliste für die Wartung von Warmwasserboilern, um die Lebensdauer der Geräte zu verlängern und deren Leistung zu steigern. Erfahre hier, wie du das Meiste aus deiner Wartung herausholst, welche unterschiedlichen Boiler es gibt und welche Vorteile die Nutzung einer Checkliste bietet.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was ist eine Wartungscheckliste für Warmwasserbereiter?


Die folgende Checkliste für die Wartung von Warmwasserboilern stellt sicher, dass alle wichtigen Schritte bei der regelmäßigen vorbeugenden Wartung befolgt werden, um die Lebensdauer und Effizienz von Warmwasserboilern in Wohn- oder Gewerbegebäuden zu verlängern. Diese Inspektionen und Wartungen können von Bauunternehmern, Gebäudeverwaltern, Klempnern oder geschickten Hausbesitzern durchgeführt werden.


Es gibt zwei Kategorien, in die sich Wartungschecklisten für Warmwasserboilern einteilen lassen – Warmwasserboiler mit Tank und Geräte ohne Tank, auch Durchlauferhitzer genannt. Wenn du dich an unsere praktische Wartungscheckliste für elektrische und gasbetriebene Warmwasserboiler hältst, ist sichergestellt, dass alle wichtigen Wartungspunkte abgedeckt sind und die Boiler Wartung sicher durchgeführt wird.



Dieser Artikel behandelt die folgenden Themen:


1. Nutzen einer Checkliste für die Wartung von Warmwasserbereitern


2. Die 6 Schritte für die Wartung eines Warmwasserspeichers mit Tank


3. Schritt-für-Schritt-Checkliste für die Wartung von Durchlauferhitzern


4. Effektivere Wartung von Warmwasserbereitern mit Lumiform


Wasserrohre

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


Vorteile einer Checkliste für die Wartung des von Warmwasserspeichern


Es wird allgemein empfohlen, eine Wartung des Warmwasserboilers einmal im Jahr durchzuführen. Mit unserer umfassenden Checkliste für die Überprüfung von Boilern kannst du Schritt für Schritt sicherstellen, dass:

  • dabei keine wichtigen Kontrollen ausgelassen werden
  • die richtige Reihenfolge eingehalten wird und
  • alle Schritte und Verfahren sicher durchgeführt werden

Experten empfehlen außerdem, Warmwasserboiler mindestens einmal (besser zweimal) im Jahr zu entleeren und gründlich durchzuspülen, um Kalkablagerungen zu entfernen. Kalk ist ein Sediment aus natürlichen Mineralien wie Magnesium und Kalzium, das sich während des Heizvorgangs im Tank ablagert und die Effizienz des Warmwasserbereiters einschränken kann. Dies kann zu schwankenden Temperaturen führen und die Energiekosten erhöhen.


Eine regelmäßige und vorbeugende Wartung von Elektro- und Gas-Warmwasserboilern verlängert die Lebensdauer der Geräte und spart Geld. Außerdem kannst du so kleinere, leicht zu behebende Probleme erkennen, bevor sie zu großen werden – oder einfach nur zu kalten Duschen.



6 Schritte für die Wartung von elektrischen und gasbetriebenen Warmwasserboilern mit Tank


Ein Warmwasserboiler kann durch Strom oder Gas betrieben werden und hat eine generelle Lebensdauer von 8 bis 13 Jahren. Beachte hierbei vor allem, dass eine regelmäßige Wartung die Langlebigkeit beeinflusst und die Leistungen eines Warmwasserspeichern verbessert.


Hier ist unsere umfassende Schritt-für-Schritt-Checkliste zur Wartung von Warmwasserboilern für Modelle mit Tanks:


1. SCHALTE DIE HEIZUNG AUS


Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um einen Elektro- oder einen Gastank handelt, und sollte idealerweise am Abend vorher gemacht werden, damit das Wasser nicht zu heiß ist, während du die Wartung durchführst.


2. ÜBERPRÜFE ALLE VENTILE


Es ist wichtig alle Ventile am Wasserboiler zu überprüfen. Das schließt auch Temperatur- und Druckventile ein. Besonders das Überdruckventil ist ein wichtiger Sicherheitsmechanismus, der verhindert, dass der Warmwasserbereiter explodiert, wenn sich zu viel Druck oder Dampf im Tank aufbaut.


An der Seite des Wassererhitzers befindet sich ein Schalter, an dem ein Kunststoff- oder Kupferabflussrohr nach unten zu einer Abflusswanne führt, die mit einer Abflussstelle verbunden ist. Das Ventil öffnet sich automatisch, um den Druck abzulassen, wenn er im Tank zu hoch wird.


Teste das Druckentlastungsventil wie folgt:


  • Stelle einen Eimer unter das Abflussrohr.
  • Hebe den Hebel an.
  • Wenn Wasser aus dem Rohr läuft, ist alles in Ordnung.
  • Schließe das Ventil, indem du den Hebel betätigst.
  • Wenn du das Ventil nicht öffnen kannst, indem du den Hebel anhebst, oder wenn das Ventil immer noch undicht ist, nachdem du es getestet hast, muss das Überdruckventil wahrscheinlich ersetzt werden.

3. AUF UNDICHTE STELLEN PRÜFEN


Verwende eine Lösung aus Spülmittel und warmem Wasser um alle Verbindungen und Rohre zu testen und prüfe, ob Blasen entstehen. Solche Blasen sind ein Hinweis auf ein Leck im System, das repariert werden muss. Überprüfe auch, ob Schrauben, Muttern, Bolzen und Dichtungen eventuell locker sind.


4. ÜBERPRÜFE DEN ANODENSTAB UND ERSETZE SIE BEI BEDARF


Bei Gas- und Elektroboilern gibt es einen Anodenstab, der aus einem Rohr aus Magnesium, Zink oder Aluminium besteht. Der Anodenstab ist ein notwendiger Bestandteil der Anlage, der die Lebensdauer des Wassererhitzers verlängern soll, indem es absichtlich korrosive Mineralien an sich zieht, sodass der Stab und nicht der Tank korrodiert.


Wenn der Stab stark korrodiert ist, sollte er ausgetauscht werden. Für Warmwasserbereiter in engen Räumen gibt es flexible Stangen. Auf den Gewinden muss ein Rohrgewindedichtmittel verwendet werden, da Klempnerband die Stange weniger effizient macht.


5. ENTLEERE UND SPÜLE DEN WARMWASSERBOILER


Warmwasserboiler müssen während der Wartung entleert und gespült werden, denn nur so können Kalkablagerungen und Sedimente gelöst und entfernt werden. So solltest du bei der Entleerung vorgehen:


  • Schließe das Ventil des Wasserzulaufs.
  • Lasse das Wasser ablaufen, indem du einen Schlauch an das Ablassventil anschließt.
  • Rostiges Wasser kann ein Hinweis darauf sein, dass ein neuer Warmwasserboiler benötigt wird.
  • Öffne einen Warmwasserhahn im Gebäude, um Luft in den Tank zu bekommen.
  • Wenn der Tank leer ist, suche das Reinigungsloch.
  • Nutze eine starke Taschenlampe, um den Tank auf Kalk, Ablagerungen, Rost oder andere Schäden zu untersuchen.
  • Benutze heißes Wasser, um den Tank auszuspülen.
  • Schließe den Kaltwasserzulauf an und lasse das kalte Wasser laufen, bis es komplett frei von Ablagerungen ist.

6. DEN TANK WIEDER AUFFÜLLEN


  • Versichere dich, dass alle Ventile geschlossen sind.
  • Schalte die Wasserzufuhr wieder ein und fülle den Tank auf.
  • Dreh die Temperatur herunter, wenn sie höher als 60°C oder 140°F eingestellt ist.


Wasserrohrsystem

3 Schritte für die Wartung von Durchlauferhitzern


Durchlauferhitzer sind tanklose Warmwasserboiler. Diese speichern also das Wasser nicht in einem Tank, sondern erhitzen es nach Bedarf. Trotzdem müssen auch diese regelmäßig gewartet werden. Hier ist unsere Wartungscheckliste für Durchlauferhitzer:


1. SPÜLE DEN DURCHLAUFERHITZER


  • Schalte den Strom oder das Gas ab.
  • Schalte die Kaltwasserzufuhr zum Gerät ab.
  • Schließe das Warmwasserventil, welches das Warmwasser von der Einheit ins Gebäude leitet.
  • Schließe einen Gartenschlauch an den Ausgang der Sumpfpumpe und an das Kaltwasserabsperrventil des Warmwasserbereiters an.
  • Schließe einen zweiten Gartenschlauch an das Warmwasserabsperrventil des Warmwasserbereiters an.
  • Stecke das Ende dieses Schlauchs und die Pumpe in einen großen Eimer.
  • Fülle den Eimer mit weißem Essig in Lebensmittelqualität.
  • Öffne das heiße und kalte Absperrventil des Durchlauferhitzers.
  • Schalte die Pumpe ein und lass den Essig 45 Minuten lang durch den Boiler zirkulieren.
  • Schalte die Pumpe aus.
  • Werfe den gebrauchten Essig weg und fülle den Eimer mit sauberem Wasser.
  • Schalte die Pumpe ein und lass das saubere Wasser mindestens 5 Minuten lang durch den Durchlauferhitzer zirkulieren.

2. REINIGE DEN LUFTANSAUGFILTER, WÄHREND DAS GERÄT GESPÜLT WIRD


  • Nimm die Frontplatte des Boilers ab und entferne den Filter.
  • Spüle den Filter gründlich mit sauberem Wasser aus.
  • Trockne ihn gründlich mit einem weichen, sauberen Tuch.
  • Baue den Filter wieder ein.

3. SCHLIEßE DEN WARMWASSERBEREITER WIEDER AN


  • Trenne die Schläuche ab und vergewissere dich, dass alle Wartungskappen fest aufgeschraubt sind.
  • Öffne sowohl das Warm- als auch das Kaltwasserventil.
  • Überprüfe, ob es Lecks gibt und stelle sicher, dass sie nicht vorhanden sind.
  • Schalte das Gas oder den Strom wieder ein.


Effektivere Wartungen von Warmwasserboilern mit einer Software


Lumiform ist eine leistungsstarke mobile Inspektions-App, die Technikern, Gebäudeverwaltern und Hausbesitzern hilft, digitale Checklisten für die Wartung von Boilern effektiv zu nutzen. Die regelmäßige Wartung von Warmwasserboilern mit Stift und Papier kann mühsam und zeitaufwändig sein. Lumiform macht damit Schluss: Wartungsaufgaben können digital geplant, aufgezeichnet und dokumentiert werden. Warum nicht auf ein digitales Werkzeug umsteigen, das dir die Wartungsarbeiten erleichtert?


Die fünf wichtigsten Vorteile, die Lumiform bei der Wartung von Warmwasserboilern bietet:





Rohrleitung Boiler

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Warmwasserboiler Wartungscheckliste

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`