close
lumiform
Lumiform Mobile Audits & Inspektionen
App herunterladen App herunterladen

Wartungssicherung (Lockout-tagout)

Verwende eine Checkliste, um sicher zu stellen, dass das Lockout-Tagout-Verfahren durchgeführt wird.

Was wird unter Wartungssicherung verstanden?


Das Verfahren der Wartungssicherung, auch bekannt als Lockout-Tagout, wird an Arbeitsplätzen von verschiedenen Industrien durchgeführt, um zu verhindern, dass Maschinen und Geräte unbeabsichtigt unter Spannung gesetzt werden, während sie von den Arbeitnehmern gewartet oder repariert werden. Es handelt sich dabei, um technische Einrichtungen, Stellglieder einer technischen Anlage, wie beispielsweise Schalter, Sperr- oder Kugelhähne.


Die Wartungssicherung wird durch Industrienormen und -vorschriften vorgeschrieben, trotzdem gilt das Lockout-Tagout-Verfahren als einer der häufigsten Verletzungen im Arbeitsschutz. Das Verfahren zu befolgen, schützt jedes Jahr viele Menschenleben bei der Arbeit. Eine Checkliste als Verfahrensvorlage und Sicherheitsprüfliste einzusetzen, stell sicher, dass alle Maschinen und Geräte vor der Durchführung von Wartungsprüfungen ordnungsgemäß abgestellt, ausgesperrt und gekennzeichnet werden.


Eine Lockout-Tagout-Checkliste für die Instandhaltung von Maschinen und Geräten wird von Sicherheitsbeauftragten verwendet, um sicherzustellen, dass notwendige Schritte eingeleitet werden, um die Isolierung von Energiequellen während der Instandhaltung von Industrieanlagen oder schweren Maschinen zu gewährleisten. Dies soll Maschinenbedienern und Wartungsarbeitenr vor Gefahren, wie versehentlichem Einschalten oder Kontakt mit gefährlichen Energiequellen schützen.



Dieser Artikel handelt von folgenden Punkten:


1. Die Schritte zur Erstellung einer Lockout-Tagout-Verfahrens-Checkliste


2. Der Inhalt einer Lockout-Tagout-Verfahrens-Checkliste


3. Ein digitales Tool zur Erstellung einer Lockout-Tagout-Verfahrensliste



Die Schritte einer Wartungssicherung


Es ist notwendig, Maschinen und Geräte regelmäßig zu warten oder zu reparieren. Diese Arbeiten sind aber potenziell gefährlich, wenn sie nicht ordnungsgemäß und ohne die Sicherungsverriegelung vorgenommen werden. Die folgenden vier Schritte können von Sicherheitsbeauftragten und zugewiesenen Mitarbeitern befolgt werden, um sicherzustellen, dass die Wartungssicherung ordnungsgemäß durchgeführt wird.


1. Eine Checkliste für die Wartungssicherung vorbereiten


Eine solche Checkliste lässt sich am besten erstellen, wenn zunächst eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt wird. Dadurch werden die Risiken im Umgang mit der Maschine oder Anlagen und in deren Umgebung identifiziert. Dafür müssen bestimmte Maßnahmen festgelegt werden, um die Stromquellen zu identifizieren und zu isolieren, damit die Risiken durch die Sicherheitsverriegelung begrenzt werden können.


2. Alle betroffenen Mitarbeiter informieren


Mitarbeiter müssen benachrichtigen werden, wenn eine Maschine oder Anlage gewartet oder repariert werden soll. Damit sie die Wartungssicherung nicht entfernen. Unternehmer sollten sehr genau darüber informieren, welche Maschine für wie lange abgeschaltet wird.


3. Maschinen oder Anlagen abschalten und absperren


Alle primären und sekundären Energiequellen müssen identifiziert und abgeschaltet werden. Dafür müssen diese ausreichend isoliert werden, damit keine Gefahr für die Mitarbeiter mehr besteht.


Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme können die Maschinen bzw. Geräte durch Schilder oder Bänder abgesperrt werden. Auf diese Weise sehen die Mitarbeiter sofort, dass sie zurzeit nicht im Betrieb sind.


4. Maschinen oder Anlagen wieder einschalten


Nach der Wartung bzw. Reparatur sollten alle Werkzeuge und ungewollten Gegenstände entfernt werden. Danach können alle Sicherheitsverriegelungen entfernt werden, und die Maschine oder Anlage wieder Schritt für Schritt in Betrieb genommen werden. Als letzte Handlung werden alle Mitarbeiter darüber informiert, dass die Maschine oder Anlage wieder in Betrieb ist.


Alle genannten Schritte können am besten mit einer Checkliste durchgeführt werden, damit sichergestellt werden kann, dass alle Schritte eingehalten wurden und die Sicherheit der Mitarbeiter die gesamte Zeit gewährleistet war.



Der Inhalte einer Logout-Tagout-Checkliste


Eine Checkliste für die Wartungssicherung variiert in ihrem Umfang und Inhalt je nach Art der Maschine oder Anlage und der jeweiligen Industrie. Allerdings gibt es sechs Abschnitte, die sich in jeder Verfahrensvorlage und Sicherheitsprüfliste wieder zu finden sind.


1. Informationen zur Anlage bzw. Maschine
Alle relevanten Informationen zur Maschine bzw. Anlage sowie zur Wartung bzw. Reparatur werden in diesem Abschnitt nieder geschrieben. Zusätzlich werden die Energiequellen notiert, die Schäden verursachen können, wenn sie nicht isoliert werden.


2. Inspektion der Umgebung
In diesem Abschnitt wird geprüft, ob sich in der Umgebung der Maschine bzw. Anlage Gegenstände befinden, die während der Arbeiten stören könnten. Auch Mitarbeiter, die nicht an der Wartung oder Reparatur arbeiten werden, sollten den Bereich für die zeit der Arbeiten verlassen.


3. Mitarbeiter
Mitarbeiter werden im Logout-Tagout-Verfahren über ihre Verantwortung gegenüber der Maschine bzw. Anlage informiert.


4. Wartungssicherungen
Vor den Arbeiten muss sichergestellt werden, dass alle Sicherungen vorliegen. Außerdem muss der Mitarbeiter, der sich um die Sicherung kümmert, benannt werden.


5. Anwendung der Sicherungen
Bevor die Sicherungen installiert werden, muss sichergestellt sein, dass alle Stromquellen isoliert sind. Ist dies umgesetzt worden, können die Geräte zur Wartungssicherung angebracht werden.


6. Entfernung der Sicherungen
In diesem Abschnitt wird aufgeführt, dass nach Abschluss der Arbeiten die Werkzeuge wegzuräumen und die Maschinenschutzvorrichtungen wieder anzubringen sind. Die Wartungssicherungen können von den Personen, die sie angebracht haben, wieder entfernt werden. Die Maschine oder Anlage kann wieder in Betrieb genommen werden.


Digitale Checklisten für die Wartungssicherung


Jedes mal Schritt für Schritt die Wartungssicherung einzuhalten, ist eine Herausforderung. Die mobile App unterstützt Unternehmen und Mitarbeiter sich dieser besserzustellen. Jede Wartungssicherung per Checkliste kann mit der digitalen Anwendung einfach per Tablet oder Smartphone durchgeführt werden – online oder offline. Durch die individuelle erstellten Prüflisten und einfache Datenauswertung über die Desktop-Software werden Qualitätsverluste, Arbeitsunfälle, Dokumentationsfehler deutlich reduziert.


Die mobile App bietet zusammen mit der Desktop-Software Wartungsverantwortlichen und Reparaturteams zahlreiche Vorteile:

  • Mit dem flexiblen Formular-Baukasten werden Papierlisten innerhalb weniger Minuten in digitale Checklisten umgewandelt.
  • Durch die effizientere Kommunikation innerhalb des Teams und mit dem Management sowie dem schnelleren Melden von Vorfällen werden auftretende Vorfälle bis zu 4x schneller gelöst als zuvor.
  • Während des gesamten Logout-Tagout-Verfahren behält das Sicherungsteam den Überblick darüber, was vor Ort geschieht.
  • Durch einfache Analysen wird Zeit gespart, indem kritische Bereiche schneller identifiziert werden und Prozess umgehend angepasst werden.

Lumiform kostenlos testen
Teilen Sie diesen Inhalt:

Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zu Wartungssicherung (Lockout-tagout)

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin für eine persönliche Vorführung vereinbaren? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.