close
lumiform
Lumiform Audits & Prüfungen per App
App herunterladen App herunterladen

Dokumentiere Gefahren mit einem Einsatzbericht für die Feuerwehr

Stelle sicher, dass alle Brandereignisse und Beinaheunfälle akkurat und detailliert dokumentiert und gemeldet werden und bei Bedarf in einem Feuerwehreinsatzbericht nachvollziehbar beschrieben sind.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was ist ein Einsatzbericht für die Feuerwehr?


Ein Einsatzbericht über einen Brandvorfall wird verwendet, um brandbedingte Vorfälle, Beinaheunfälle und andere Brandgefahren zu dokumentieren. Ziel ist es, einen Bericht über den Brandvorfall zu erstellen, einschließlich der Schäden und Verletzungen, die dabei entstanden sind.


Ein Einsatzbericht über ein Brandereignis dient nicht nur dazu, den Brand zu dokumentieren oder über ihn zu informieren. Vor allem hilft er den Feuerwehrbehörden, ihre Brandschutzdaten zu sammeln, die Umstände des Feuers zu analysieren, Sicherheitsstrategien zu verbessern und den Verlust von Leben und Eigentum zu verringern und zu verhindern.


Weiterhin kann ein Ereignisbericht besonderen Mehrwert schaffen, indem er als Referenzpunkt dient, um zu messen, wie effektiv ein Brandschutzprogramm ist. Er wird auch als juristisches Dokument bei Versicherungsuntersuchungen verwendet und hilft Ermittlern, Situationen bei strafrechtlichen Untersuchungen zu beurteilen.



In diesem Artikel werden die folgenden Punkte erklärt:


1. Was einen guten Einsatzbericht ausmacht


2. Die wesentlichen Bestandteile eines Einsatzberichts


3. Die Effizienz von digitalen Einsatzberichten für die Feuerwehr



Feuerwehrmannschaft im Einsatz

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


Was macht einen guten Einsatzbericht aus?


Ein nützlicher Einsatzbericht über einen Brandfall sollte ein klares Bild des Vorfalls vermitteln und über das Was, Warum, Wo, Wie und Wann informieren. Er sollte so objektiv wie möglich geschrieben sein und sachliche und genaue Informationen enthalten.


Vermeide es, zu viele Wörter zu verwenden, aber berichte nach bestem Wissen und Gewissen. Achte außerdem darauf, dass die Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung korrekt sind.


Eine effektive und gründliche Methode, einen Brandvorfall zu melden, ist die F.I.R.E.S.-Methode zu beachten. Diese Methode ist ein fünfschrittiger Leitfaden, der deinen Einsatzbericht gliedert:


FUNDSTÜCKE


In einem ersten Schritt gilt es die Informationen, die bei der Meldung gegeben wurden aufzulisten. Hierzu zählen die Wetter- und Lichtverhältnisse, eine Beschreibung der Straße und des Zugangs zum Gebäude, eine Formulierung der Befehle, die gegeben wurden, wer den Befehl angefordert hat, und mehr.


Es sollte auch eine detaillierte Beschreibung (wenn möglich) dessen geben, was gebrannt hat. Ist es ein Gebäude, ein Auto oder ein Gebiet? Diese Art von Fragen und Informationen helfen dir bei der Erstellung eines Einsatzberichtes.


INVESTIGATION


Welche Anweisungen erhielten die eintreffenden Einheiten? Wie wurden die Verletzten versorgt? War Gewalt notwendig, um die brennenden Räumlichkeiten zu betreten?


Abgesehen von diesen Fragen solltest du auch feststellen, ob das Feuer ein Unfall war oder nicht. Wenn ja, solltest du stichhaltige Beweise vorlegen, die belegen, dass es sich tatsächlich um einen Unfall handelt. Solche Informationen sind von Vorteil, wenn eine Untersuchung eingeleitet wird.


REAKTION


Du musst auch die Maßnahmen dokumentieren, die während des Brandvorfalls ergriffen wurden. Darin sollte festgehalten werden, wie die Menschen aus dem Gebäude gelangen konnten, wie die Situation beim Verlassen des Gebäudes war und ob es Verletzte gab.


Erfasse auch, ob versucht wurde, das Feuer zu löschen. Wenn ja, schreibe auf, was verwendet wurde, um das Feuer zu löschen und ob es erfolgreich gelöscht wurde oder nicht.


EVALUATION


Die Auswertung des Vorfalls ist ein weiterer wichtiger Bestandteil des Einsatzberichtes. Gab es einen Hydranten oder einen Feuerlöscher, der nicht funktionierte? Gab es Verkehrs- oder Parkprobleme, die den Zugang zu den Straßen erschwerten?


Schreibe alle Faktoren auf, die die Reaktion auf den Brand erschwert haben. Solche Informationen können dabei helfen, die Gesetzgebung oder die Brandbekämpfung zu ändern, um zu verhindern, dass sich eine ähnliche Situation wiederholt.


SCHRITTE


Dieser Abschnitt enthält die Maßnahmen, die nach dem Löschen des Feuers ergriffen wurden. Wer hatte danach die Verantwortung für den Tatort? Alle anderen Punkte, die sich direkt auf den Brand auswirken, sollten in diesem Abschnitt eines Einsatzberichtes aufgeführt werden.



Feuerwehrautos auf der Straße

Diese 4 Elemente machen einen guten Einsatzbericht aus


Jeder eingereichte Bericht über ein Brandereignis wird in einer Datenbank gespeichert und kann bei Bedarf jederzeit oder in Zukunft abgerufen werden. Die Informationen sind wichtig, damit die Brandschutzvorschriften verbessert werden und schwerwiegende Schäden an Eigentum und Leben verhindert werden können.


Da der Einsatzbericht benutzt werden soll, solltest du eine klare und präzise Sprache verwenden, die keinen Raum für Interpretationen lässt und alle Ereignisse so präzise wie möglich beschreibt. Hier sind weitere Empfehlungen zum Verfassen eines guten Brandberichts.


1. VORBEREITUNG


Stelle alle Informationen zusammen, die du für deinen Bericht brauchst. Überprüfe die gesammelten Informationen und streiche alles, was keinen Bezug hat. Als Nächstes ordnest du die Ereignisse systematisch an und achtest darauf, dass die Reihenfolge der Ereignisse stimmt.


Es ist sehr empfehlenswert, eine Gliederung zu verwenden, um sicherzustellen, dass keine Informationen fehlen und die Chronologie korrekt ist.


2. SPRACHE


Nicht jeder, der den Einsatzbericht lesen wird, versteht den Jargon des Brandschutzes. Vermeide es also, Begriffe zu verwenden, die nur Experten verstehen. Verwende eine einfache Sprache - denke an die Worte, die du benutzt, wenn du mit jemandem sprichst.


Doch auch wenn du aufgefordert wirst, eine einfache Sprache zu verwenden, musst du sicherstellen, dass der Bericht frei von Rechtschreib- und Grammatikfehlern ist. Nimm dir nach dem Schreiben des ersten Entwurfs die Zeit, ihn noch einmal durchzulesen, um alle Fehler zu entdecken. Dein Ziel ist es, einen einfachen, aber professionellen Bericht über einen Brandfall zu schreiben.


Darüber hinaus solltest du in der ersten Person berichten. Schließlich warst du der Augenzeuge des Geschehens. Verwende niemals die zweite oder dritte Person, wenn du über die Ereignisse sprichst.


3. ADRESSAT


Denke an die Menschen, die deinen Bericht lesen werden, und an den Zweck deines Berichts. Diejenigen, die ihn lesen werden, haben vielleicht keine Ahnung von dem Brandvorfall. Gib alle Details des Vorfalls in kurzen und einfachen Sätzen wieder. So kann sich jeder leicht ein klares Bild davon machen, was passiert ist.


4. KOMPONENTEN


Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, wird der Bericht Teil einer Brandschutzdatenbank. Er wird in Zukunft als Referenz dienen, um eventuelle Ermittlungen zu unterstützen. Er kann auch vom Gesetzgeber genutzt werden, um die derzeitigen Vorschriften zum Brandschutz zu verbessern.


Daher solltest du darauf achten, dass du nur Fakten einfügst, die für die Untersuchung relevant sind. Streiche alle Details, die nur auf Meinungen, Verdächtigungen und Schlussfolgerungen beruhen.



Einsatzberichte effizienter digital erstellen


Die Dokumentation von Vorfällen, Beinaheunfällen und anderen Brandgefahren kann eine Menge Arbeit sein. Doch eine gute Dokumentation und Auswertung trägt viel zur Bekämpfung von Brandgefahren bei – für Unternehmen, Feuerwehren und die Öffentlichkeit. Genaue und umfassende Berichte über Brandereignisse können den Feuerwehren helfen, dieses Ziel zu erreichen.


Lumiform, eine flexible mobile Inspektions- und Dokumentations-App, gibt dir ein zuverlässiges Werkzeug an die Hand, mit dem du vor Ort schnell vollständige und qualitativ hochwertige Einsatzberichte für die Feuerwehr über Brandvorfälle erstellen kannst. Durch den Einsatz der App und der Desktop-Software stehen dir folgende Möglichkeiten zur Verfügung:


  • Lumiforms einzigartiger Baukasten zur Formularerstellung hilft dir, deine papierbasierten Vorlagen ohne viel Aufwand in digitale Vorlagen zu verwandeln. Du kannst die Formularvorlagen jederzeit einfach aktualisieren.
  • Darüber hinaus bieten wir mehr als 12.000 vorgefertigte Vorlagen für Audits, Inspektionen und Berichte, mit denen Organisationen im Handumdrehen digital werden.
  • Mit der intuitiven App können du und dein Team im Handumdrehen und mit Leichtigkeit Berichte über Brandfälle vor Ort erstellen.
  • Füge Fotos von wichtigen Dokumenten (z.B. Führerschein, Mitarbeiterausweise, Brandschutzbescheinigungen) an Ort und Stelle hinzu.
  • Vergib von der App aus sofort Maßnahmen an andere Behörden und Personen, die am Vorfall arbeiten.
  • Erstelle sofort nach einer Untersuchung professionelle Einsatzberichte, komplett mit allen Anhängen wie Fotos und Diagrammen vom Brandort.
  • Wertet die Daten der Brandereignisberichte im Analyse-Dashboard aus, um aus euren Auswertungen Schlüsse für einen besseren Brandschutz ziehen zu können.



Feuerwehr löscht brennendes Gebäude

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Feuerwehr Einsatzbericht

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`