close
lumiform
Lumiform Audits & Prüfungen per App
App herunterladen App herunterladen

Mit Service-Checkliste ein Auto zuverlässig warten

Eine Service-Checkliste fürs Auto erleichtert Mechaniker*innen gründliche und qualitativ hochwertige Inspektionen. Die kombinierte Autowartung und -reparatur erhöht die Lebensdauer und sorgt für eine optimale Leistung des Fahrzeugs. Erfahre mehr zu den Vorteilen von Checklisten beim Service-Check.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was ist eine Service-Checkliste fürs Auto?


Eine Checkliste hilft professionellen Mechaniker*innen beim Autoservice den Überblick über die von ihnen geprüften Punkte zu behalten. Sie hält auch ihre Beurteilungen der einzelnen Fahrzeugteile fest. Wenn ein Teil oder eine Funktion ein Problem hat, notiert die Mechaniker*in dies auf der Checkliste zusammen mit den empfohlenen Reparaturen oder Wartungsarbeiten, die zur Behebung erforderlich sind. Eine solche Service-Checkliste dient Mechaniker*innen als Gedächtnisstütze, damit sie eine zuverlässige und reibungslose Kfz-Inspektion durchführen können, ohne etwas zu übersehen.


Eine solche Checkliste wird immer eingesetzt, wenn eine der regelmäßigen Auto-Inspektion vorgenommen werden muss. Diese Inspektion ist eine Kombination aus Autowartung und Autoreparatur. Sie wird von Herstellern empfohlen, um einen einwandfreien Betriebszustand und den Wert eines Fahrzeuges zu erhalten. ist eine Notwendigkeit, um sicherzustellen, dass die Lebensdauer und die Leistung des Fahrzeugs optimal sind. Bei Neuwagen ist die Inspektion zudem Voraussetzung für den Garantieanspruch.


Wann die nächste Inspektion fällig ist, steht im Serviceheft eines jeden Fahrzeuges. Dort sind die Intervalle nach Kilometer und Zeit angegeben. Ist beispielsweise eine Wartung nach 30.000 Kilometern oder 12 Monaten fällig, gilt die Angabe, die zuerst eintritt. Spätestens nach einem Jahr muss das Fahrzeug in diesem Beispiel in die Werkstatt. Hat es den Kilometerstand bereits vorher überschritten, muss es früher zum Autoservice.



In diesem Artikel werden die folgenden Punkte erklärt:


1. Die Arten von Autoservice-Inspektionen


2. Häufige Probleme von Kfz-Mechaniker*innen


3. Eine hilfreiche mobile App für Service-Checklisten


Kfz-Mechaniker*in bei der Reifenkontrolle während Autoservice

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


Arten von Autoservice-Inspektionen


Einige Teile des Autos müssen regelmäßig überprüft werden. Dazu gehören die Autoteile, die wichtig für den Jahreszeitenwechsel sindt, besonders im Winter und im Sommer. Andere Teile dagegen müssen mindestens nach einem Jahr kontrolliert werden.


Aufgrund der verschiedeneb Ansprüche und Notwendigkeiten der Kundschaft an den Autoservice, werden 4 grundlegende Inspektionen unterschiedlichen Umfangs auseinandergehalten:


1. Vorläufiger Autoservice


Die Zwischeninspektion wird auch Kurzzeitinspektion genannt und findet alle sechs Monate statt oder wenn das Auto einen Kilometerstand von 6000 Kilometer erreicht hat. Bei dieser Inspektion überprüfen Kfz-Mechaniker*innen:

  1. Luftfilter
    Der Luftfilter reguliert den Luftstrom zum Motor und schützt ihn vor Verunreinigungen. Ein gut gewarteter Luftfilter erhöht die Kraftstoffeffizienz und verringert die Emissionen. Der Luftfilter wird häufig von Kunden auch selbst kontrolliert. Wie oft er gewechselt wird, steht im Handbuch eines jeden Fahrzeugs. Der Luftfilterwechsel gehört aber auch zum Autoservice.
  2. Ölfilter
    Der Ölfilter funktioniert ähnlich wie der Luftfilter, indem er Verunreinigungen aus dem Motoröl herausfiltert. Außerdem hilft er, den Motor zu kühlen, verhindert Korrosion und reduziert den Verschleiß. Um seine Effizienz zu gewährleisten, musst er regelmäßig gereinigt werden.
  3. Öl- und Kühlmittelstand
    Niedrige Öl- und Kühlmittelstände können teure Reparatur zur Folge haben, wenn sie über einen längeren Zeitraum hinweg nicht kontrolliert werden. Von Zeit zu Zeit und vor einer längeren Fahrt sollten Fahrer*innen den Öl- und Kühlmittelstand auch selbst überprüfen.
  4. Scheinwerfer und Signalleuchten
    Scheinwerfer und Signalleuchten müssen mindestens einmal im Monat überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie richtig funktionieren. Um sie zu überprüfen, werden die Scheinwerfer gedreht, während das Auto auf einer ebenen Fläche parkt. Mechaniker machen einfach eine Sichtprüfung, indem sie einma um das Auto gehen, um zu sehen, ob alle Scheinwerfer und Signalleuchten funktionieren.
  5. Reifendruck und Profiltiefe
    Gut gewartete Reifen sind wichtig für eine kraftstoffsparende und sichere Fahrt. Der Reifendruck sollte mindestens einmal im Monat und vor einer längeren Fahrt mit einem Reifendruckmesser geprüft werden. Im Fahrzeughandbuch steht, wie viel Luftdruck der Reifen braucht.

2. Kompletter Autoservice


Eine komplette Serviceinspektion wird immer von professionellen Kfz-Mechaniker durchgeführt. machen einen kompletten Service-Check.

Wann die nächste Inspektion fällig ist, steht im Serviceheft eines jeden Fahrzeuges. Dort sind die Intervalle nach Kilometer und Zeit angegeben. Ist beispielsweise eine Wartung nach 20.000 Kilometern oder 12 Monaten fällig, gilt die Angabe, die zuerst eintritt. Spätestens nach einem Jahr muss das Fahrzeug in diesem Beispiel in die Werkstatt. Hat es den Kilometerstand bereits vorher überschritten, muss es früher zum Autoservice.


Zu den am häufigsten dabei überprüfung Komponenten gehören die folgenden Teile und Funktionen:


  1. Stoßdämpfer und Federbeine
    Die Stoßdämpfer und Federbeine kontrollieren die Stöße und das Ausfedern des Autos, wenn es über Unebenheiten fährt. Sie sollten nach einem Kilometerstand von 30.000 Kilometern auf jeden Fall überprüft werden. Sie sollten auch überprüft werden, wenn der*die Fahrer*in das Gefühl hat, dass das Auto beim Fahren die Kontrolle verliert.
  2. Getriebeflüssigkeit
    Das Getriebeöl dient auch als Schmiermittel, das dafür sorgt, dass alle beweglichen Teile des Fahrzeugs richtig und effizient funktionieren. Deshalb muss es regelmäßig kontrolliert und gewechselt werden, um teure Reparaturen zu vermeiden.
  3. Verteilergetriebeöl
    Das Verteilergetriebe überträgt die Kraft vom Getriebe auf die Achsen. Niedrige Flüssigkeitsstände oder Lecks können die Zahnräder beschädigen oder die Ketten lockern. Kfz-Mechaniker*innen müssen unter das Fahrzeug gehen, um dieses Teil zu überprüfen.
  4. Kühlflüssigkeitswechsel
    Die Kühlflüssigkeit sorgt dafür, dass dein Motor kühl bleibt und effizient funktioniert. Es muss regelmäßig gespült werden, damit sich keine Verunreinigungen ansammeln. Außerdem muss immer ausreichend Kühlflüssigkeit im Kühler sein.

3. Umfassender Autoservice


Ein umfassender Service wird alle zwei Jahre oder bei einem Kilometerstand von 50.000 Kilometern durchgeführt. Er wird auch bei Fahrzeugen durchgeführt, die nach Wartungsbuch lange keine Wartung erhalten haben.


4. Saisonaler Autoservice


Wenn sich die Jahreszeit ändert, ändern sich auch die Anforderungen an ein Fahrzeug. Einige Teile müssen überprüft und gewartet werden, bevor der Winter oder der Sommer kommt. Es müssen zum Beispiel die Reifen gewechselt werden oder mit Schneeketten ausgestattet werden, damit sie auf vereisten Straßen nicht ins Rutschen kommen.



Häufige Probleme von Kfz-Mechaniker*innen


Auch wenn ein*e Kfz-Mechaniker*in gut ausgebildet ist oder lange im Beruf arbeitet, können ihm*ihr immer noch Fehler unterlaufen. Vielleicht sind sie aufgrund ihrer Erfahrung zu selbstsicher geworden. Deshalb kann es passieren, dass sie einige Probleme übersehen oder übersehen werden.


Während manche Fehler nur geringfügig sind, können andere eine Menge finanzielle Kostenoder sogar Unfälle verursachen. Deshalb ist eine Service-Checkliste für das Auto ein Muss in jeder Werkstatt.


Hier sind die häufigsten Probleme, die Kfz-Mechaniker*inne oft erleben:


  1. Unvollendete Arbeit
    Das Versäumnis, Reparaturen oder Wartungsarbeiten am Fahrzeug zu überprüfen und zu kontrollieren, kann sehr kostspielig sein. Schlimmer noch, es kann sogar tödlich sein. Nach Angaben der deutschen Verkehrswacht gehört auch mechanisches Versagen zu den Unfallursachen im Straßenverkehr. Häufig ist dieses auf eine Fehlfunktion der Bremsen zurückzuführen. Mit einer Checkliste für den Service am Auto können solche Fehler vermieden werden.
  2. Sicherheitsgefahren
    Der Beruf des*r Kfz-Mechanikers*in ist nicht ungefährlich. Manche Arbeiten sind riskant und können ihm*ihr das Leben kosten, wenn er*sie nicht vorsichtig ist. Deshalb müssen alle in der Werkstatt über diese Sicherheitsrisiken genau Bescheid wissen, um sie zu vermeiden.
  3. Überarbeitung
    Kfz-Mechainker*innen werden normalerweise für jeden Auftrag bezahlt, den sie erledigen. Deshalb nehmen die meisten mehr Aufträge an, als sie bewältigen können, denn das bedeutet mehr Geld. Hinzu kommen die Prämien, die sie von jedem*r zufriedenen Kunden*in erhalten. Es ist also keine Überraschung, dass viele von ihnen müde und erschöpft sind.

Kfz-Mechaniker während eines Ölwechsel bei der Autoservice-Inspektion

Nutze eine mobile App für deine Autoservice-Checklisten


Die Inspektion eines Autos ist eine Arbeit, bei der es wichtig ist, sehr genau zu arbeiten und keine Kontrolle zu übersehen. Der Einsatz digitaler Checklisten hilft Kfz-Servicetechnikern, ihre Inspektionen zu kontrollieren und aus den gewonnenen Daten sofort einen Bericht zu erstellen. Mit der mobilen App von Lumiform können sie die Checklisten einfach vor Ort verwenden und jederzeit auf ihre Daten zugreifen.


Der Umstieg auf ein digitales Tool bietet Autoservice-Unternehmen und ihren Beschäftigten viele weitere Vorteile, die sie bei ihrer täglichen Arbeit nutzen können. Hier sind einige von ihnen:


  • Erhalte Zugang zu einer umfangreichen Auswahl an Vorlagen in der Vorlagenbibliothek und nutze sie sofort.
  • Erstelle mit dem Formularbaukasten ganz einfach Checklisten für den Autoservice und passe sie jederzeit per Drag-and-Drop an.
  • Wähle Antworttypen wie Multiple Choice, Checkbox, Ja/Nein oder Lang- und Kurztextantworten in deiner Checkliste, um sicherzustellen, dass du die benötigten Daten erhältst.
  • Füge Fotos und Anmerkungen während einer Kfz-Inspektion hinzu, um deine Ergebnisse anschaulicher zu machen.
  • Zuweisung von Korrekturmaßnahmen mit Prioritätsstufen über die Autowarungs-App, damit Vorfälle in der Reihenfolge ihrer Dringlichkeit behandelt und behoben werden.
  • Erstelle automatisch Berichte, damit du Informationen sofort mit deinem Team und deinen Kund*innen teilen kannst.



Kfz-Mechaniker prüft Unterboden währen eines kompletten Autoservices

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Auto-Service-Checkliste

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`