close
lumiform
LumiformAudits & Prüfungen per App
App herunterladenApp herunterladen

Mit der Boeing 737 Checkliste sichere Flüge und Landungen erreichen

Eine Boeing 737 Checkliste bietet in der Luftfahrt eine effektive Möglichkeit, die Flugbereitschaft der Maschine vor dem Start zu gewährleisten. Verwende unsere Checklisten für 737-800-Modelle von Beginn an bis zum Abschalten - sowohl bei physischen als auch bei simulierten Flügen.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:

Checkliste Boeing 737 Vorlage

Diese Vorlage für eine Boeing 737 Checkliste ist ein vollständiger Leitfaden für deine regelmäßigen Checks.

Vorlage herunterladen

Checklistenvorlage für Boeing 737-800

Verwende diese Vorlage für eine Boeing 737-800 Checkliste und prüfe mit ihrer Hilfe die regelmäßigen Aufgaben vor und nach dem Flug.

Vorlage herunterladen
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was ist eine Checkliste für die Boeing 737-800


Die Boeing-737-Checkliste ist ein Sicherheits- und Verfahrenshandbuch, das den Flugbetrieb vom Einschalten bis zum Abschalten des Flugzeugs abdeckt. Diese Checkliste ist ein wesentliches Sicherheitsinstrument, für dessen Verwendung Pilot*innen geschult werden. Es ist sichereres Verfahren als sich auf sein Gedächtnis zu verlassen.


Selbst das Fehlen eines einzigen Elements kann die Sicherheit von Passagieren und Flugzeugen gefährden. Die 737-800 Checkliste prüft alle entscheidenden Punkte und Verfahren und sorgt dafür, dass das Flugzeug sicher fliegen und landen kann.


Die Benutzung der Boeing-737-Checkliste stellt sicher, dass der Kapitän und der Erste Offizier alle vorbereitenden CDU (Control Display Unit)-Vorflugchecks durchgeführt haben. Sie umfasst die Einholung der Abflugfreigabe vom automatischen Terminal-Informationsdienst (ATIS) und die Sicherstellung, dass alle Verfahren vor dem Start und dem Anlassen der Triebwerke eingehalten wurden.


Mit der Checkliste wird überprüft, ob die Verfahren vor dem Abflug, vor dem Start und vor dem Abheben durchgeführt wurden und umfasst alle Steig- und Reiseflugverfahren. Sie bestätigt die Sinkflug- und Anflugverfahren, prüft die Verfahren für die Landung, das Landeanrollen sowie das Abschalten und Sichern des Flugzeugs nach der Landung.


Die Checkliste für die Boeing 737-800 wird auch in verschiedenen Flugsimulationsprogrammen wie dem Microsoft Flight Simulator verwendet.



In diesem Artikel werden die folgenden Punkte erläutert:


1. Allgemeine Tipps zur Benutzung einer 737-Checkliste


2. Die wichtigsten Elemente einer Boeing-737-Checkliste


3. Vorteile eines digitalen Checklisten-Tools



Flugzeug auf der Landebahn

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


Ein paar allgemeine Tipps zur effektiven Benutzung einer 737-Checkliste


Viele Mitarbeiter*innen von Fluggesellschaften empfinden das Cehcklistenverfahren als einschüchternd. Daher muss das Management der Fluggesellschaft seine Arbeitnehmer*innen bei der sorgfältigen Durchführung dieser wichtigen Verfahren schulen und unterstützen. Die Fluggesellschaft, ihre Mitarbeiter*innen und ihre Passagiere profitieren von der Etablierung und Förderung einer Sicherheitskultur in der Luftfahrt durch das Management. Dabei muss sich nicht auf die Flugzeuge beschränkt werden. An jedem Arbeitsplatz im Unternehmen sollte das Sicherheitsthema erst genommen werden.

In Bezug auf die Checklisten der Boeing 737 sind folgende wesentliche Punkte zu beachten:


  1. Halte dich an das Handbuch des Flugzeugs
    Die 737-Checkliste muss stets in Verbindung mit dem Handbuch des Flugzeugs und den detaillierten Anweisungen des Herstellers für einen sicheren Flug mit dem Flugzeug erstellt werden. Im Handbuch des Flugzeugs werden die Verfahren hervorgehoben, die in die Checkliste aufgenommen werden müssen.
  2. Führe regelmäßig Schulungen durchAlle Mitarbeiter*innen sollten für jeden Flugzeugtyp, den sie benutzen, eine kontinuierliche Schulung erhalten. Pilot*innen und Angestellte von Fluggesellschaften arbeiten in einem stressigen und anstrengenden Umfeld, daher ist es sehr wichtig, dass sie sich wohlfühlen. Ausgebrannte oder ängstliche Mitarbeiter*innen können Fehler machen, die zum Verlust von Menschenleben führen.
  3. Diszipliniere dich bei der Verwendung der 737-Checkliste
    Unterbrechungen machen den größten Prozentsatz an Fehlern bei der Benutzung einer Checkliste aus. Sollte dies der Fall sein, ist es sicherer, von vorne zu beginnen, wenn Zweifel bestehen, wo die Checkliste unterbrochen wurde.
  4. Weise spezifische Verfahren bestimmten Mitarbeiter*innen zu
    Die Pilot*in und die Kopilot*in führen die meisten Verfahren auf der 737-Checkliste durch, aber die Mitglieder der Flugbesatzung können bei einigen von ihnen helfen. Die Checklisten werden in der Regel laut vorgelesen und im Call-and-Response-Format durchgeführt. Normalerweise liest eine Pilot*in das Verfahren oder den Punkt vor, während die andere ihn überprüft. Heutzutage werden elektronische Checklisten in der Regel auf einem Bildschirm angezeigt, obwohl immer auch eine gedruckte Version zur Verfügung steht.
  5. Betone, dass die Boeing 737-Checkliste mit Bedacht durchgeführt werden muss
    Die Mitarbeiter*innen müssen geschult und immer wieder daran erinnert werden, dass sie alle in der 737-Checkliste aufgeführten Kontrollen sorgfältig durchführen müssen. Andere Besatzungsmitglieder sollten einbezogen werden, um zu bestätigen, dass alle Verfahren als korrekt gemeldet wurden.


Was sind die wichtigsten Elemente einer Boeing-737-Checkliste?


Obwohl die 737-Checkliste eine Vielzahl von Details umfasst, lässt sich der Gesamtprozess in die folgenden Abschnitte unterteilen:


1. Checks vor dem Flug


Diese werden eingesetzt, um das Flugzeug flugbereit zu machen. Dazu gehören Sichtkontrollen, das Betanken des Flugzeugs und das Entfernen aller Abdeckungen und Verankerungen.


2. Überprüfungen vor dem Anlassen der Motoren

  1. Prüfen, ob die Spannungen der Batterie/APU (Auxiliary Power Unit) in Ordnung sind
  2. Die Kraftstoffmenge/der Kraftstoffdruck sind in Ordnung
  3. Alle Türen sind geschlossen und verriegelt
  4. Der Bereich um das Flugzeug ist frei von jeglichen Hindernissen (wie Ausrüstung, Mitarbeiter*innen oder Fahrzeuge)

3. Die umfangreichen Kontrollen vor dem Rollen

  1. Einholen der Erlaubnis, das Flugzeug zu bewegen
  2. Alle Schläuche, Kabel, Schläuche und/oder Gegensprechanlagen sind abgeklemmt
  3. Die Rollroute wurde bestätigt
  4. Alle Kühl- und Heizsysteme des Flugzeugs sind eingestellt
  5. Alle Passagiere sind sicher
  6. Die Flugzeugbremsen sind gelöst

4. Kontrollen vor dem Start

  1. Sicherstellen, dass die Klappen gesetzt sind
  2. Die Motorleistung, der Steigflugkurs und die Flughöhe sind eingestellt
  3. Das Abflugverfahren wurde in das GPS geladen
  4. Die Erlaubnis zum Start wurde von der Flugsicherung eingeholt

5. Nach dem Abheben

  1. Die Räder werden angehoben
  2. Der Steuerkurs wird eingestellt
  3. Die Klappen werden eingefahren
  4. Die Steigleistung ist eingestellt

6. Reiseflugkontrolle


Wenn die 737 ihre Reiseflughöhe erreicht hat, wird das Flugzeug für den Reiseflug konfiguriert.


7. Sinkflugkontrolle


Wenn das Flugzeug bereit ist, seinen Sinkflug zu beginnen, wird das Anflugverfahren eingeleitet. Die Passagiere werden gebrieft, Sinkflugleistung und -höhe werden konfiguriert, dann werden die Anflugchecks von den Piloten durchgeführt.


8. Landekontrollen


Zu diesen Checks gehört es, sicherzustellen, dass das Fahrwerk ausgefahren ist, die Bremsen gelöst sind und die Klappenstellungen landebereit sind. Eine abschließende Einweisung der Passagiere und der Besatzung wird durchgeführt, und die letzten Sicherheitschecks des Flugzeugs werden durchgeführt.


9. Nach dem Aufsetzen


Nach dem Aufsetzen werden die Klappen wieder in ihre Stauposition gebracht, die Landescheinwerfer und der Transponder ausgeschaltet und die Route zum Gate festgelegt.


Pilot im Cockpit

Mit digitalen Checklisten 737-Checks besser überwachen


In der Luftfahrt gehören Sicherheitskontrollen zum Tagesgeschäft. Traditionell werden dafür Karteikarten oder Papierlisten verwendet. Diese Verfahren sind auch bei der seit Jahrzehnten existierenden Boeing 737-Serie üblich. Allerdings ist diese Methode anfällig für Beschädigungen, Verlust und Fehler, die im schlimmsten Fall fatale Folgen haben können.


Warum nicht eine bessere Lösung nutzen? Mit Lumiform, einer digitalen App und Software für Inspektionen und Audits, können Fluggesellschaften und ihre Mitarbeiter*innen diese Probleme vermeiden, indem sie 737-Checks über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets durchführen. Mit Lumiform können die folgenden Funktionen für Sicherheitschecks vor und nach dem Flug genutzt werden:

  • Konvertiere vorhandene 737-Checklisten mit dem flexiblen Formular-Baukasten oder verwende Lumiforms fertige Luftfahrtvorlagen.
  • Plane Inspektionen und lasse dich benachrichtigen, wenn die nächste Kontrolle fällig ist oder wenn diese Termine nicht eingehalten wurden.
  • Komfortable Durchführung von Inspektionen per Smartphone oder Tablet - auch wenn keine Internetverbindung besteht.
  • Bei einer 737-Inspektion über die App dem zuständigen Personal sofort Korrekturmaßnahmen zuweisen und deren Erledigung über das Dashboard verfolgen.
  • Automatisch Berichte erstellen, die sofort mit anderen Verantwortlichen geteilt werden können.
  • Daten einfach analysieren, um wiederkehrende Probleme zu identifizieren, die sich in fehlgeschlagenen Aktionen zeigen, und daraus Aktionspläne zu erstellen.
  • Alle 737-Inspektionen werden in Echtzeit synchronisiert und sicher in der Cloud gespeichert. Autorisierte Benutzer*innen innerhalb des Unternehmens können unmittelbar nach der Inspektion darauf zugreifen.


Flugzeug auf der Startbahn

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Mit der Boeing 737 Checkliste sichere Flüge und Landungen erreichen

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`