close
lumiform
Lumiform Audits & Prüfungen per App
App herunterladen App herunterladen

Dokumentation leicht gemacht: Maschinenwartung mit Checkliste

Optimiere die deine Anlagenwartung, verhindere Ausfallzeiten und bestehe Zertifizierungen, indem du eine effektive Checkliste für die Maschinenwartung führst. So bist du für alles gewappnet und kannst deine Anlagen problemlos instandsetzen.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Was versteht man unter einer Maschinenwartung?


Eine Maschinenwartung ist ein essentieller Bestandteil der Instandhaltung von Geräten und Anlagen und lässt sich am besten über eine Checkliste durchführen und dokumentieren. Eine Wartungscheckliste für Maschinen ist ein Dokument, welches zur Aufzeichnung aller Wartungs- und Reparaturarbeiten an Werkzeugen oder Maschinen gilt, die am Arbeitsplatz eingesetzt werden. Der Hauptzweck des Wartungsprotokolls besteht darin, Aufzeichnungen zu führen und dem verantwortlichen Personal gegenüber Rechenschaft abzulegen.


Manager, Ingenieure, Sicherheitsbeauftragte und Vorgesetzte verwenden Wartungsprotokolle ständig am Arbeitsplatz, weil sie eine kostengünstige und effektive Methode sind, um Aufzeichnungen über die Ausrüstung zu führen.



Dieser Artikel behandelt die folgenden Themen:


1. Informationen, die in einer Checkliste zur Wartung von Maschinen enthalten sein sollten


2. 3 Vorteile von genauen und gut geführten Checklisten zur Maschinenwartung


3. Warum eine Software die perfekte Ergänzung für die Anlagenwartung ist



Motoranlage

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


5 wichtige Elemente einer Checkliste für die Maschinenwartung


Ein einfaches Wartungsbuch oder eine simple Liste, die als Wartungsprotokoll dienen soll, ist selten effektiv. Um eine effektive Checkliste zur Maschinenwartung zu erstellen, wird deshalb eine Vorlage benötigt. Anhand dieser werden Wartungen und Instandhaltungen von Maschinen einheitlich durchgeführt und können effizient rückwirkend überprüft werden, falls nötig.


Eine solche Vorlage muss alle notwendigen Informationen enthalten, die aufgezeichnet werden müssen. Auf diese Weise werden alle Mitarbeiter*innen, die die Protokolle verwenden, angeleitet. So werden alle Maschinenwartungen geordnet aufgezeichnet und einheitlich dokumentiert.


Bei der Erstellung einer Vorlage für Geräteprotokolle solltest du die folgenden 5 Schlüsselinformationen berücksichtigen, die aus einem Muster-Wartungsprotokoll der ISO 9001 stammen.


1. DATUM UND UHRZEIT


Maschinenwartungen sind zeitkritisch, besonders wenn sie in die Kategorie der vorbeugenden Wartung fallen.


Eine vorbeugende Analagenwartung ist eine regelmäßige Instandsetzung und Überprüfung deiner Ausrüstung, um sicherzustellen, dass ein Werkzeug oder eine Maschine effizient arbeitet und keine plötzlichen Ausfallzeiten auftreten. Die Zeitpläne für eine solche vorbeugende Wartung können je nach den Empfehlungen des Herstellers oder deinem Erfahrungsschatz nach variieren.


Die erste wichtige Information, die deine Maschinenwartungscheckliste enthalten sollte, ist also das Datum und die Uhrzeit, da diese Aufschluss darüber geben, ob die Wartung rechtzeitig abgeschlossen wurde.


Ein weiterer Grund, warum Datum und Uhrzeit wichtig sind, sind die Vertragsklauseln. Eine Wartung ist nicht umsonst, und deine Kund*innen müssen wissen, ob sie das bekommen, wofür sie bezahlen. Bei Streitigkeiten können das Datum und die Uhrzeit in den Wartungsprotokollen als Beweismittel verwendet werden.


Nicht zuletzt sind Zertifizierungen zu nennen. Zertifizierungen von ISO und anderen Institutionen wie OHSAS und OSHA verlangen Daten in den Protokollen zur Maschinenwartung.


2. INFORMATIONEN ZUR AUSRÜSTUNG


Wenn eine Checkliste für die Maschinenwartung vollständig ausgefüllt und bearbeitet worden ist, wird diese mit anderen vergangenen Aufzeichnungen zusammengeführt. Ohne richtige Beschriftung könnten die verschiedenen Checklisten hierbei durcheinander geraten und verwechselt werden.


Um Verwechslungen mit ähnlichen Maschinen oder Geräten zu vermeiden, ist es wichtig, dass detaillierte Informationen über die Geräte auf den Protokollen stehen. Im Folgenden sind einige der spezifischen Informationen aufgeführt, die in das Protokoll aufgenommen werden können.

>
  • Gerätenummer
  • Asset-Nummer (für CMMS oder etwas Ähnliches)
  • Marke und Modell
  • Installations- oder Inbetriebnahmedatum
  • Standort

3. AUFSCHLÜSSELUNG DER ANLAGEN UND BEOBACHTUNGEN


Wenn du die Kosten für Wartung und Reparaturen von Maschinen analysierst, ist eine genaue Aufzeichnung der Ausfälle und Beobachtungen hilfreich.Die Häufigkeit der Ausfälle kann hierbei sogar zu einer Rechtfertigung für einen Austausch führen.


Die Ausfalldaten können auch genutzt werden, um die Leistungen verschiedener Marken derselben Ausrüstung zu vergleichen. Deshalb ist es wichtig, Pannen und Beobachtungen in den Protokollen zu vermerken. Abgesehen von den Pannen gibt es noch einige andere Beobachtungen, die Techniker*innen oder bedienendes Fachpersonal festhalten kann:

>
  • Sichtbare Unregelmäßigkeiten wie Verformungen, Rost oder Rauch
  • Ungewöhnliche Geräusche wie starke Vibrationen und Quietschen
  • Ungewöhnliche Parameteranzeigen auf den Bedienfeldern der Ausrüstung

4. BESCHREIBUNG DER WARTUNGS- ODER REPARATURARBEITEN


Viele Wartungsverfahren von Maschinen beinhalten Tests. Zum Beispiel kann sowohl eine jährliche als auch eine vierteljährliche Maschinenwartung eine Isolationsprüfung beinhalten. Wenn sie nur als Isolationsprüfung in das Protokoll eingetragen werden, kann das beim Zusammenstellen der Informationen verwirren.


Am besten ist es also, die Wartungs- oder Reparaturbeschreibung als ganzes Verfahren zu benennen, wie z.B. die jährliche Motorwartung oder die vierteljährliche Pumpenwartung.


5. DAS BETEILIGTE PERSONAL


Zur Sicherheit aller beteiligten Mitarbeiter*innen sollte ein Wartungsbuch für schweres Gerät eine Aufzeichnung aller beteiligten Personen enthalten. Das Dokument sollte den Namen, die Kontaktnummer und die Zugehörigkeit enthalten.


Dies sollte strikt umgesetzt werden, da nicht alle Arbeiter*innen betriebsinternes Personal sind; viele können auch kurzfristig angestellte Auftragnehmer*innen sein. So ist jede Person erfasst und kann im Falle von Vorfällen, die untersucht werden müssen, wie Diebstahl oder Vandalismus, leicht aufgespürt und befragt werden.



Maschinenteile

3 Gründe, warum du detaillierte Checklisten über Maschinenwartungen führen solltest


Obwohl das Führen von genauen und gut organisierten Wartungsprotokollen viel Zeit und Mühe erfordert, sind solche Dokumentationen auf lange Sicht gesehen nur von Vorteil. Abgesehen davon, dass sie eine gute Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Betriebsleiter*innen und den Beschäftigten erfordert, bringt das Führen von Checklisten auch erhebliche Vorteile mit sich, von denen wir dir im Folgenden drei vorstellen wollen.


1. Mehr Datentrends für Wartung und Reparatur


Jahrelang gesammelte Checklisten über Maschinenwartungen liefern eine Menge Daten, aus denen Manager*innen oder Vorgesetzte lernen können. So kannst du z.B. Trends bei Reparaturen verfolgen oder Ersatzbeschaffungen besser planen.


Reparatur- oder Austauschtrends geben Auskunft über die durchschnittliche Lebensdauer der Ausrüstung und ihrer Komponenten. Zum Beispiel kann ein Unternehmen, das seit Jahren eine Rolltreppe betreibt, die durchschnittliche Lebensdauer von Kammfiltern, Handläufen, Ketten und Zahnrädern ermitteln. Die Kenntnis der durchschnittlichen Lebensdauer dieser Rolltreppenkomponenten kann Manager*innen dabei helfen, ein jährliches Budget zu erstellen. Es kann auch dabei helfen, Vergleiche zwischen verschiedenen Marken von Komponenten anzustellen und so einem Unternehmen helfen, kosteneffizient zu werden.


2. Bessere Personalverantwortung


Da alles in den Wartungsprotokollen für schweres Gerät gut dokumentiert ist und alle Arbeiter*innen gut über die Abläufe informiert sind, fühlen sich die für die Wartung der Geräte zuständigen Mitarbeiter*innen für ihre Aufgaben verantwortlich.


Zur Veranschaulichung: Ein/e Manager*in besucht den Bereich mit den schweren Maschinen und bemerkt eine Unregelmäßigkeit im Betrieb. Daraufhin überprüft er/sie, ob die Unregelmäßigkeit im Wartungsprotokoll für schweres Gerät vermerkt ist. Wenn dies nicht der Fall ist, kann der/die Manager*in kann die Verantwortlichen dafür haftbar machen.


3. Vereinfachte Dokumentenvorlage für Audits und Zertifizierungen


Bei Audits und Zertifizierungen gehen die Prüfer alle Wartungsprotokolle und Checklisten akribisch durch. Sie suchen nach Berichtslücken, langen Aufzeichnungen über ausstehende Probleme und durchgeführte Verbesserungen.


Gut dokumentierte Wartungsprotokolle lassen sich bei Audits und Zertifizierungen leichter vorlegen, da sie vollständig sind, auf Trends hin analysiert und auf Verbesserungen hin untersucht wurden.



Warum eine Software die perfekte Unterstützung für Maschinenwartungschecklisten ist


Handgefertigte Checklisten sind oftmals unordentlich, mühsam und können verloren gehen. Und im Laufe der Jahre können manuellen Aufzeichnungen verfallen und unleserlich werden. Auch eine manuelle Analyse von Trends aus Wartungsprotokollen ist zeitaufwändig.


Warum also nicht auf Lumiform umsteigen, eine App, die dir unvergleichliche Checklistenfunktionen für die Maschinenwartung bieten kann? Lumiform bietet außerdem die folgenden Funktionen, die die App zur perfekten Software für die Anlagenwartung macht:


  • Mit der Lumiform App vor Ort jede Checkliste zur Maschinenwartung automatisch mit Datum und Zeitstempel versehen.
  • Erfasse alle Ausrüstungsinformationen und rufe sie jederzeit und überall mit deinem mobilen Gerät ab.
  • Füge ganz einfach Bilder der Ausrüstung und aller Wartungsaktivitäten ein, um sie anschaulicher zu machen.
  • Analysiere Wartungstrends und Ausfallhäufigkeit, um rechtzeitig Maßnahmen einleiten zu können.
  • Instandhaltungsunterlagen bei Audits und Zertifizierungen einfach vorlegen.


Zahnrad in einer Anlage

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Maschinenwartung Checkliste

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`