close
lumiform
Lumiform Audits & Prüfungen per App
App herunterladen App herunterladen

Gewährleiste Effizienz und Sicherheit mit einer Fabrik-Audit-Checkliste

Sicher die Produktqualität, die Effizienz und die Sicherheit deiner Prozesse sowie die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften mit einer Checkliste. Erhalte Tipps, wie du regelmäßig Fabrik-Audits am besten implementierst und umsetzt.

Schaue dir unsere vorgefertigten Vorlagen an:

Fabrik-Audit-Vorlage

Diese umfassende Formularvorlage für Fabrik-Audits dient der Überprüfung bestehender oder potenzieller Fabriklieferanten.

Vorlage herunterladen

5S Fabrik-Audit-Vorlage

Verbesser mit dieser Vorlage die Sauberkeit, Sicherheit, Qualität und Effizienz in allen Fabrikbereichen, indem du die 5S Methode für ein Fabrik-Audit anwendest.

Vorlage herunterladen
Bewertet mit 5/5 Sternen auf Capterra

Lumiform ermöglicht es dir, digitale Prüfungen via App einfacher als je zuvor durchzuführen.

Starte mit einer unserer +12000 vorgefertigten und kostenlosen Vorlagen

Nutze die Vorteile einer Fabrik-Audit-Checkliste für deine Unternehmen


Eine Checkliste für das Fabrik-Audit hilft Betrieben, ihre Stärken und Schwächen im Vergleich zu den Industriestandards zu messen. Wenn sie ihre Stärken und Schwächen kennen, können sie mögliche betriebliche Schwachstellen aufdecken und diese umgehend beheben. Unternehmen, die auf der Suche nach einem Lieferanten sind, können auch Checklisten für Werksinspektionen verwenden, um die Qualität eines Betriebs zu bewerten.


Es gibt verschiedene Arten von Fabrik-Audits. Häufig werden Überprüfungen der Prozesse, der Betriebsstruktur und der Qualität der Produktion vorgenommen. Es kann sich aber auch um eine Kontrolle des Maschinenzustands, eine tägliche Produktionskontrolle oder eine Überprüfung des Stichprobensystems und der Kapazität handeln.


Zwei der wichtigsten Audits, die ein Unternehmen durchführen muss, sind das Arbeitssicherheitsaudit und das Qualitätsaudit. Mit einer Checkliste für ein Arbeitssicherheitsaudit vermeiden Unternehmen gefährliche Situationen, die zu schweren Verletzungen bei Mitarbeiter*innen führen könnten. Eine Checkliste für Qualitätsaudits in einer Fabrik garantiert, dass die Produkte eines Unternehmens den Industriestandards entsprechen und mit den geltenden Vorschriften konform sind.



In diesem Artikel werden die folgenden Punkte erläutert:


1. Wie eine Checkliste für das Fabrik-Audit aussieht


2. Tipps zur Durchführung eines Fabrik-Audits


3. Vorteile eines digitalen Tools für Fabrik-Audits


Team arbeitet an Fabrik-Audit

Unser Tipp:

Führe diese Checkliste einfach und digital per mobiler App durch und spare 50% deiner Prüfzeit. Jetzt kostenlos testen


Wie sieht eine Checkliste für Fabrik-Audits aus?


Produzierende Unternehmen haben drei Schlüsselelemente, die regelmäßig bewertet werden müssen. Der Aufbau einer Checkliste für das Fabrik-Audit hängt davon ab, welchen Teil du bewerten möchtest.


1. Produktivität


Dein Unternehmen muss die Produkte pünktlich an die Kunden liefern. Das schafft Vertrauen bei deinen Kunden, dass du die bestellten Mengen einhalten kannst.


Um die Produktivität sicherzustellen, musst du die Arbeitsabläufe in der Produktion überprüfen. Deine Checkliste für ein Fabrik-Audit sollte diese Komponente enthalten. Sie sollte es dir auch ermöglichen, zu verfolgen, wie viel Zeit deine Mitarbeiter*innen für die Herstellung der fertigen Produkte aufwenden. So kannst du nicht nur die Produktivität deiner Beschäftigten messen, sondern auch die Effizienz deiner Produktionsanlagen.


Wenn du als Hersteller deine Gewinne steigern willst, indem du die Produktivität und Sicherheit in deiner Fabrik verbesserst, kannst du eine 5S-Audit-Checkliste für die Fabrik nutzen.


Die 5S-Strategie bezieht sich auf fünf japanische Begriffe, die sich wie folgt zusammenfassen lassen:

  1. Seiri (Sortieren) - Unnötige Dinge aussortieren.
  2. Seiton (Systematisieren) - Jedem Gegenstand einen bestimmten Bereich zuweisen.
  3. Seiso (Säubern) - Den Arbeitsplatz sauber halten.
  4. Seiketsu (Standardisieren) - Standards und bewährte Verfahren festlegen und sie befolgen.
  5. Shitsuke (Ständig verbessern) - Die Einhaltung der 5S-Strategie durch regelmäßige Audits sicherstellen.

Die 5S-Audit-Checkliste für die Fabrik enthält fünfundzwanzig Bewertungskriterien, die die oben genannten 5S-Prinzipien abdecken.


2. Qualität


Eine Checkliste für das Qualitätsaudit in der Fabrik ist eines der wertvollsten Instrumente für Fertigungsunternehmen. Sie bewertet dein Qualitätsmanagementsystem (QMS) nach festgelegten Standards. Dein QMS sollte die Verfahren wirksam überwachen, um eine kontinuierliche Verbesserung des Unternehmens zu unterstützen.


Wenn es um Qualitätsaudits geht, kann eine Checkliste für Fabrikaudits nach ISO 9001 eine solide Grundlage bilden. Sie ist jedoch nur eines der vielen Instrumente, mit denen du die Wirksamkeit deines QMS überprüfen kannst.


Deine Checkliste für das Qualitätsaudit in der Produktion sollte folgende Punkte enthalten:

  • Die gewünschten Eigenschaften deines Produkts
  • Pläne zur Messung oder Prüfung der Produktqualität
  • Bewertung und Auswahl von Materiallieferanten
  • Verfahren zur Annahme von Rohstoffen
  • Lagerung von Rohstoffen
  • First-In, First-Out (FIFO)-System oder ein anderes Lagerverwaltungssystem
  • Qualitätskontrollberichte

3. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften


Werksinspektionen sind erforderlich, wenn du dich für Zertifizierungen wie ISO 9001 und ISO 14001 bewirbst. Viele Unternehmen verlangen diese Zertifizierungen von ihren Zulieferern. Außerdem kann das Nichteinhalten der Vorschriften durch Lieferanten kann, den Ruf eines Unternehmens gefährden.


Deine Checkliste für das Werksaudit kann auf deine speziellen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Wenn du zum Beispiel nach umweltfreundlichen Produkten suchst, kannst du die Anforderungen des Verpackungsgesetzes in deine Checkliste für das Qualitätsaudit im Werk aufnehmen. Dies kann besonders für Unternehmen hilfreich sein, die den bestmöglichen Lieferanten für ihr Unternehmen suchen.


Für einen umfassenden Arbeitsschutz können Hersteller die Internationalen Arbeitsnormen für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz verwenden. In den Deutschland müssen sich Unternehmen zusätzlich nach dem Arbeitsschutzgesetz und zahlreichen weiteren Regeln und Verordnungen zur Arbeitssicherheit richten. Aber auch hier kannst du eigene Checklisten erstellen, die auf die spezifischen Risiken in deinem Betrieb eingehen.


Eine grundlegende Checkliste für ein Sicherheitsaudit im Betrieb soll Fabriken auffordern, folgende Punkte zu bewerten:

  • Lagerung gefährlicher Chemikalien
  • Material-Sicherheitsdatenblätter
  • Zugang zu Schutzausrüstung
  • Angemessene Beschilderung für Feuerausgänge und Notfallevakuierung
  • Saubere Arbeitsbereiche
  • Unfall-, Notfall- und Sicherheitsschulungen für derzeitige und neu eingestellte Mitarbeiter*innen
  • Angemessene Warnbeschilderung
  • Überprüfung motorbetriebener Maschinen
  • Belüftungs- und Luftfiltersysteme
Eine Person, die eine Maschine bedient

Wie führt man ein Fabrik-Audit durch?


Ein gut geplantes Fabrik-Audit kann dir helfen, den richtigen Anbieter auszuwählen, deine vorhandenen Lieferanten zu bewerten oder deine Produktion zu verbessern. Die wichtigsten Schritte zur Durchführung eines Fabrik-Audits findest du hier:


1. Entscheide dich für einen Audit-Typ


Ermittle das Ziel, das du mit der Durchführung des Audits erreichen willst. Von dort aus kannst du entscheiden, welche der folgenden Audits du benötigst, um deine Ziele zu erreichen:

  • Systemaudits - Stelle sicher, dass die Abläufe in deiner Fabrik effektiv sind. Mit einem Systemaudit kannst du die Managementsysteme deines Unternehmens bewerten. Es stellt sicher, dass dein Personal-, Maschinen- und Qualitätsmanagementsysteme den spezifischen Anforderungen entsprechen. Wenn du z. B. dein QMS auditierst, stelle sicher, dass es für deine Unternehmenspolitik geeignet ist und die erforderlichen Vorschriften erfüllt.
  • Produktaudits - Um deine Dienstleistungen oder Produkte zu prüfen, musst du Produktaudits durchführen. Die von dir angebotenen Produkte müssen den Industriestandards und den von deinen Kunden festgelegten Standards entsprechen.
  • Prozessaudits - Sind deine Verfahren und Prozesse effektiv? Werden deine Ressourcen und Mitarbeiter*innen effizient und effektiv verwaltet? Dies sind die Fragen, die Prozessaudits beantworten können.

2. Erstelle eine Checkliste für das Fabrik-Audit


Erstelle eine Checkliste für das Fabrik-Audit, je nachdem, welche Art von Audit du durchführen willst. Die Checkliste hilft dir bei der Durchführung der Aufgaben, mit denen du die Effektivität des zu bewertenden Bereichs genau messen kannst. Im Anschluss an ein Audit stellt die Checkliste sicher, dass du keinen Schritt im Auditprozess versäumst.


3. Erstelle einen Audit-Bericht


Nach Abschluss des Audits dokumentierst du deine Ergebnisse in einem Auditbericht. Anschließend beraumst du eine Sitzung an, um die Ergebnisse zu besprechen. Anhand des Berichts legst du Maßnahmen für die aufgeführten Probleme fest.


4. Plane das nächste Audit


Nachdem du die erforderlichen Korrekturmaßnahmen durchgeführt hast, führst du ein weiteres Audit durch, um festzustellen, ob diese wirksam sind. Halte die Ergebnisse erneut fest und besprechen, ob sich die Prozesse, Leistungen und Produkte verbessert haben. Es kann sein, dass ein Folgeaudit keine Verbesserung der Produktqualität, der Leistung und der Prozesse ergibt. In diesem Fall musst du eine neue Reihe von Korrekturmaßnahmen festlegen, bis du die wirksamen gefunden hast.



Vorteile eines digitalen Tools für Fabrik-Audits


Papierbasierte Audits in Fabriken sind zeitaufwändig und unpraktisch, wenn sie vor Ort durchgeführt werden. Die gesammelten Ergebnisse aus den Papieren müssen anschließend im Büro mühsam zu einem Bericht zusammengefasst werden.


Qualitätsmanager*innen können sich mit digitalen und mobilen Anwendungen wie Lumiform von dieser Last befreien. Mit der Desktop-Software und der App erstellen sie digitale Checklisten für die Fabrik-Audits, die sie an Ort und Stelle ausfüllen Aber das ist nicht der einzige Vorteil, den ihnen eine Audit-App bietet, um ihre Prüfungen zu rationalisieren:


  • Mit dem Formularbaukasten von Lumiform lassen sich digitale Checklisten für Werksinspektionen einfach erstellen und anpassen, oder es können vorgefertigte Vorlagen aus der Bibliothek verwendet werden.
  • Ausfüllen von Fabrik-Audits von einem tragbaren Gerät aus, wie Smartphone und Tablet.
  • Unbegrenzt Fotos von Vorfällen machen und Kommentare hinzufügen, um die Auditergebnisse anschaulicher zu gestalten.
  • Zuweisung von Korrekturmaßnahmen und Verfolgung ihres Status über die App.
  • Alle Ergebnisse werden automatisch in einem Bericht gebündelt und können an die Betriebsleitung gesendet werden.
  • Die Zeitplanungsfunktion von Lumiform sorgt dafür, dass Qualitätsmanager*innen und ihr Team daran erinnert werden, wann das nächste Fabrik-Audit fällig ist.
  • Eine umfassende Analyse durch das Lumiform Tool deckt Ursachen für Fehler, Mängel und ineffiziente Prozesse auf.



Werksförderband

Dein Ansprechpartner für alle Fragen zu Gewährleiste Effizienz und Sicherheit mit einer Fabrik-Audit-Checkliste

Du hast Fragen oder möchtest eine persönliche Demo vereinbaren? Wir helfen dir gerne weiter!

`